23.05.2016, 11:43 Uhr

Neusiedler See: 53-Jähriger aus Seenot gerettet

Ein Polizeiboot konnte den 53-Jährigen aus der Seenot retten
RUST/OGGAU. Ein 53-jähriger Mann aus Wien geriet am Neusiedler See in Seenot und konnte von Polizisten des Polizeibootes Rust gerettet werden.

Ruderbruch

Am 22. Mai war ein 53-jähriger Mann aus Wien mit seinem Segelboot am Neusiedl am See unterwegs gewesen. Auf Höhe der Gemeinde Oggau geriet sein Kajütboot wegen eines Ruderbruches in Seenot. Der Skipper versuchte das Boot mittels des Ankers festzumachen und zu sichern. Aufgrund des starken Windes (Windspitzen von bis 45 km/h) gelang dies dem Bootsführer nicht und er trieb manövrierunfähig am See.

Segelboot trieb bis Purbach

Um 12:30 Uhr setzte der in Seenot geratene Segler einen Notruf ab.
Die Besatzung des Polizeibootes „Rust Boot1“ konnte das Segelboot kurze Zeit später im Bereich Purbach wahrnehmen. Da das unkontrollierbar treibende Segelboot eine Gefährdung anderer Schiffe bzw. Personen darstellte – zur Vorfallszeit befanden sich im betroffenen Bereich viele Segelboote und Surfer am See – wurde das Segelboot und der an Bord befindliche Segler in den Hafen Breitenbrunn gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.