22.06.2016, 11:39 Uhr

„Sauberes Eisenstadt“ für Preis nominiert

Eisenstadt: Landeshauptstadt |

Der Award „Sauberste Region Österreichs 2016“ geht in die letzte Runde. Eine Expertenjury hat acht Projekte für das Finale bestimmt und die Umweltkampagne der Landeshauptstadt „Sauberes Eisenstadt“ ist Teil davon. Nun ist die Bevölkerung am Zug – stimmen Sie beim Online-Voting für Eisenstadt!


Das Voting unter www.facebook.com/reinwerfen bzw. www.reinwerfen.at läuft bis zum 19. Juli 2016 und fließt zu 50 % in die Endwertung ein. Die anderen 50 % ergeben sich durch die Jurybewertung. „Helfen Sie uns, diesen Preis zu gewinnen und zeigen Sie damit ganz Österreich wie schön, lebens- und liebenswert unsere Heimatstadt Eisenstadt ist“, lädt Bürgermeister Mag. Thomas Steiner dazu ein, für Eisenstadt abzustimmen.

Österreichs größte Anti-Littering-Initiative „Reinwerfen statt Wegwerfen“ kürt gemeinsam mit dem Österreichischen Gemeindebund, dem Österreichischen Städtebund und der Österreich Werbung heimische Gemeinden oder Regionen, die sich durch ein besonderes Engagement für die „Sauberkeit der Landschaft“ positiv hervorheben.

Der Award

Die Auszeichnung wird an jene Region oder Gemeinde verliehen, die sich in außerordentlichem Maß für die Sauberkeit der Landschaft in ihrem Einflussbereich einsetzt. Ob Abfallvermeidungsinitiativen, Bewusstseinsbildungsaktionen oder Anti-Littering-Maßnahmen – gesucht wird nach verschiedensten Aktivitäten für ein sauberes Österreich.

Der Sieger darf sich „Sauberste Region Österreichs 2016“ nennen, erhält sinnbildlich eine Ortstafel mit eben dieser Aufschrift und bekommt eine Siegesfeier in seiner Gemeinde gesponsert. Zusätzlich wird von der Expertenjury ein Sonderpreis für das kreativste Projekt vergeben. Dieser ist mit 3.000 Euro dotiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.