01.04.2016, 14:26 Uhr

Vandalenakt in Eisenstadt: FPÖ-Plakat beschädigt

Das FPÖ-Plakat am Kreisverkehr wurde stark beschädigt (Foto: FPÖ)
EISENSTADT. Die FPÖ Burgenland sieht sich derzeit mit einem Vandalenakt in Eisenstadt konfrontiert. So wurde in der Landeshauptstadt ein FPÖ-Werbeplakat, das den FPÖ-Bundespräsidentschaftskandidaten Norbert Hofer mit dem Spruch "Deine Heimat braucht dich jetzt" ablichtet, offenbar mutwillig beschädigt. An einen Zufall will im Lager der Blauen niemand so recht glauben.

Anzeige gegen Unbekannte

"Es fällt auf, dass es in den letzten Jahren immer mehr Beschädigungen unserer Plakate gibt", muss Géza Molnár, FPÖ-Bezirksparteiobmann, zerknirscht feststellen. Auch bei der erst vor kurzem erfolgten Beschädigung des FPÖ-Plakats an jenem Kreisverkehr in Eisenstadt, der die Ruster Straße, die Neusiedler Straße und die Mattersburger Straße miteinander verbindet, wurde offenbar bewusst gehandelt. "An Zufälle mag ich nicht mehr so recht glauben. Die Beschädigung war derart massiv, dass diese ohne mitgebrachtes Werkzeug nicht machbar gewesen wäre", erklärt FPÖ-Landesparteisekretär Christian Ries.

Wer war's?

Wer genau die Vandalenakte beging, ist nicht bekannt. Dementsprechend erstattete die FPÖ bei der Polizei Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannte. Klar scheint hingegen die Motivation der Täter. "Es war offenbar eine politisch motivierte Beschädigung", so Molnár. Auch für Ries steht fest: "Wo die Täter politisch beheimatet sind, ist unschwer zu erraten. Interessant wäre aber, wer die vermutlich jungen Menschen dazu anstiftet.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.