26.04.2016, 16:56 Uhr

Verkehrsunfall auf Umfahrung Schützen fordert Todesopfer

(Foto: BFKDO-EU)
SCHÜTZEN/DONNERSKRICHEN. Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem voll beladenen Sattelschlepper auf der Umfahrung Schützen kam ein 35-jähriger PKW-Lenker aus der Slowakei heute in den Morgenstunden ums Leben.
Der Lenker des Sattelschleppers und zwei Mitfahrer im PKW erlitten leichte Verletzungen.

Unfall bei Überholmanöver

Das Todesopfer fuhr mit seinem PKW Richtung Eisenstadt und überholte vor einer leichten Fahrbahnkuppe drei vor ihm fahrende Fahrzeuge. Dabei dürfte er den ihm entgegenkommenden Sattelschlepper, in dem sich nur der 54-jährige Lenker befand, übersehen haben, weshalb es zu dem Frontalzusammenstoß kam.

Person befreit

Die zur Menschenrettung alarmierte Feuerwehr Donnerskirchen sicherte das Unfallfahrzeug und befreite unter Einsatz hydraulischer Rettungsgeräte gemeinsam mit dem Notarzt-Team die eingeklemmte Person. Diese wurde vor Ort vom Rettungsteam versorgt und mit schweren Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Eisenstadt eingeliefert
Auch die anderen drei Insassen der Fahrzeuge wurden in ein Krankenhaus eingeliefert, wo der 35-jährige PKW-Lenker verstarb. Die drei Verletzten wurden nach ambulanter Behandlung entlassen.

Umfahrung für vier Stunden gesperrt

Am PKW entstand Totalschaden, auch der Sattelschlepper wurde erheblich beschädigt. Die Umfahrung war von 7:15 bis 11:30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Bei den Aufräumungsarbeiten waren die Feuerwehren aus Schützen und Donnerskirchen im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.