01.09.2016, 11:22 Uhr

Von Kulinarik bis Kultur: vielschichtiges Herbstprogramm im Bezirk

Das Schloss bietet eine Bühne für Kultur- und Musikevents, auch abseits ist im Bezirk viel los (Foto: Trakl)
BEZIRK. Der Veranstaltungssommer mit zahlreichen Höhepunkten im Bezirk ist vorüber. Dies ist jedoch kein Grund, Trübsal zu blasen, denn voller Vorfreude darf auf einen vielfältigen Herbst gewartet werden.

Kulinarik im Herbst

Dieser hat kulinarisch einiges zu bieten. Bereits dieses Wochenende öffnen die Winzer in St. Georgen Tür und Tor und laden zu Speis und Trank. „Solche Events haben eine immer größere Bedeutung für die Weinwirtschaft mit ständig wachsenden Besucherzahlen“, weiß Wein Burgenland-GF Christian Zechmeister. „Mitte September können Winzer bereits einen guten Eindruck vom heurigen Wein vermitteln, die Saison findet zu Martini seinen Höhepunkt und endet erst am 10. Dezember mit dem Wei(h)nachterln“, so Zechmeister. Besucher kommen zu diesen Kulinarik-Events aus der Umgebung, aber auch aus Deutschland, Westösterreich oder der Slowakei. „Davon profitieren die Beherbergungsbertriebe wie der Ab-Hof-Verkauf gleichermaßen“, attestiert Zechmeister.

Internationale Haydntage

Mit den Haydntagen bietet der September auch ein kulturelles Highlight. Von 8. bis 18. September steht die Landeshauptstadt unter dem Credo „Haydn und Böhmen“ ganz im Zeichen des Wirken Joseph Haydns.
Als passenden Rahmen sorgt der Haydnsaal, die zentrale Spielstätte der Festspiele für den Rahmen unvergesslicher Konzertabende. Ebenfalls bespielt wird der Empiresaal, Bergkirche und Dom. Die über zwanzig Events umfassenden Haydntage umfassen auch eine Ausstellung, Musik im Park und einen Besuch Haydns Grabmal zu Klängen von Orgel und Trompete.

Aus aller Welt

Joseph Haydn stiftet einen großen Mehrwehrt für die gesamte Region. Die Besucher kommen aus Ländern rund um den Globus, verweilen in der Regel für mehrere Tage in Eisenstadt. Mit den Verkaufszahlen ist man heuer sehr zufrieden: Karten sind zwar noch verfügbar, ein Großteil der Konzerte weist bereits eine hohe Auslastung vor.

Erlebnisse im KUZ

Mit kulturellen und musikalischen Erlebnissen wartet auch das KUZ Eisenstadt wieder auf. Mit der Reihe „musik konzert erlebnis“ stehen elf anspruchsvolle Darbietungen auf dem Programm. Im Vorjahr konnten in Eisenstadt fast 4.800 Besucher begrüßt werden.

Kabarett in Oggau

Auch in den Orten rund um die Landeshauptstadt wird das Programm immer vielfältiger. Neben Oktoberfesten vielerorts wird in Oggau „Kabarett zum Angreifen“ geboten. In den letzten Jahren fanden über 1.200 Gäste den Weg in den Oggauer Gemeindekeller. „Damit wird auch Touristen eine zusätliche Attraktion geboten“, freut sich Bgm. Ernst Schmid über das Angebot in seiner Gemeinde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.