20.04.2016, 13:45 Uhr

Der neue Skoda Octavia RS 2.0TFSI im Härtetest

Ein Auto als Transportesel zu benutzen ist eigentlich ganz leicht.

Einen "Sportwagen" als Transportesel zu benutzen ggf. auch zu "missbrauchen" ist schon eine andere Angelegenheit.

Letztes Wochenende wurde aber gerade dies in die Tat umgesetzt und der neue Skoda Octavia RS 2.0 TFSI meiner Freundin musste zeigen was er drauf hat.

Ich bin anders als die anderen


Was diesen Skoda Octavia vom Einheitsbrei abhebt ist einerseits natürlich der RS Schriftzug, was ihn aber einzigartig macht ist sein Motor. Von Haus aus schon 230PS stark hatte dieser Vertreter satte 320PS unter der Haube. Erreicht wurde dies durch ein geändertes Motorenmanagement und einen größeren Turbolader und stärkeren Kühler.

Transporterqualitäten


Natürlich zerrten die satten 465NM an der Vorderachse wie ein Ochse, somit war der Transport der Verlegrohre zur heimischen Baustelle kein Problem.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.