10.03.2016, 15:39 Uhr

Die Junge ÖVP auf Diskussionstour durch das Land

Am 07. Mai 2016 findet in Weiden am See der Landestag der Jungen ÖVP Burgenland statt. Dabei sollen ein neues Team, ein neues Statut, aber vor allem auch ein inhaltliches Zukunftspapier beschlossen werden. Die Erarbeitung des Zukunftspapiers wurde unter das Motto „Uns is ned ois Powidl“ gestellt und ist von vielen breiten Beteiligungsmöglichkeiten geprägt. Ein Teil des Partizipationsprozesses sind World Cafés in jedem Bezirk.


Mit einer breit angelegten Umfrage startete die Junge ÖVP Burgenland ihren Beteiligungsprozess „Uns is ned ois Powidl“, der bis zum Landestag am 7. Mai 2016 in Weiden am See möglichst viele Mitglieder einbinden soll. Nun ist die Junge ÖVP unterwegs durch das Burgenland, um im Gespräch mit den Mitgliedern die Ergebnisse der Umfrage zu diskutieren. Diese finden in allen 7 Bezirken statt. „Die so genannten World Cafés sollen in einer entspannten, kaffeehausähnlichen Atmosphäre einen kreativen Gedankenprozess in Gang setzen, der den Austausch von Ideen fördert und so zu neuen Erkenntnissen führt. In den Bezirken Güssing und Neusiedl am See wurden die World Cafés bereits absolviert“, erklärt JVP-Landesobmann LAbg. Patrik Fazekas seine Tour.

Fazekas: „Großes Interesse und spannende Diskussion“

„Die erste Phase unseres Prozesses ist abgeschlossen. Nun beginnt die zweite Phase, die inhaltliche Auseinandersetzung mit Inhalten in den einzelnen Bezirken. „Mit den World Cafés kommen wir vor Ort mit unseren Mitgliedern ins direkte Gespräch. Dabei werden zunächst die Ergebnisse der Umfrage gemeinsam mit unseren Mitgliedern diskutiert, um Lösungsansätze, Forderungen und Ideen abzuleiten. Politik lebt von Teilhabe. Gerade deshalb ist es uns ein Anliegen, breite Partizipationsmöglichkeiten zu ermöglichen. Ich freue mich über das große Interesse und die angeregten Diskussionen“, erklärt Fazekas am Rande der World Cafés.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.