22.06.2016, 14:17 Uhr

Jugend zieht wieder in den Landtag ein

Der Jugendlandtag startet am 10. November 2016 mit ihrer Sitzung in Eisenstadt (Foto: LMS)

Christian Illedits und Astrid Eisenkopf schicken Jugendparlament in Verlängerung

Zum siebenten Mal wird im November wieder ein Jugendlandtag stattfinden. Das erste Mal wurde 2007 Demokratie und der Landtag näher gebracht.
„Einschränkungen gibt es für Jugendliche kaum“, erklärt LT-Präs. Christian Illedits. Die Jugendlichen müssen zwischen 16 und 25 Jahren alt sein und dürfen maximal zweimal teilnehmen. „Die Zusammensetzung ist die gleiche wie im Landtag, wie die einzelnen Fraktionen ihre Plätze vergeben, ist ihre Entscheidung“, so Illedits.

Zwei Schwerpunkte

Der Jugendlandtag selbst wird aus zwei Schwerpunkten bestehen. „Zum einen wird es eine Fragestunde geben, zum anderen werden die Jugendlichen vier Anträge stellen, wobei die Themenauswahl bei den Jugendlichen liegt.“


Umsetzung der Jugendparlament-Anträge

„Es ist wichtig, dass sich die Jugendlichen wiederfinden. Sie wollen aktiv eingebunden werden und haben es satt, leere Phrasen zu hören. Dafür müssen sie jedoch abgeholt werden“, so LR Astrid Eisenkopf. Mit dem Jugendlandtag geschieht genau das. „Wir erfahren die Themen, die der Jugend unter den Nägeln brennt.“
Illedits betont den Niederschlag in die Realpolitik: „22 Anträge sind bisher meist einstimmig in den Landtag eingeflossen und wurden zum Teil auch umgesetzt.” Als Beispiele nennt der Landtagspräsident die Lehrwerkstätten, Lehre mit Matura oder die Senkung der Schülerzahlen pro Klasse, die im Burgenland kein Richt-, sondern ein Pflichtwert sind. In die selbe Kerbe schlägt auch Eisenkopf: „Wichtig ist, dass konkrete Themen Gehör finden und auch umgesetzt werden.“

Anmeldung bis 14. Oktober

„Es ist mir ein Anliegen, Jugendliche aus allen gesellschaftspolitischen Gruppen abzuholen“, so Illedits. „Teilweise gibt es natürlich ein Spiegelbild der Parteipolitik. Das ist auch wichtig, damit sich die Jugendorganisationen erproben. Aber wir werden auch Plattformen forcieren, um andere Jugendliche zu erreichen – beides ist wichtig.“
Die Anmeldefrist für den Jugendlandtag läuft bis 14. Oktober, vor dem Jugendlandtag wird ein Vorbereitungsseminar stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.