29.09.2016, 14:20 Uhr

ÖVP startet Südburgenland-Kongress

„Wir unterstützen die Südburgenländer und stärken die Bezirke Oberwart, Güssing und Jennersdorf. Denn wir sind die starke Alternative für alle Regionen!“, sagt Landesparteiobmann Thomas Steiner nach dem gestrigen Südburgenland-Kongress im Kastell Stegersbach.

Der ÖVP-Landtagsklub hat am Mittwochabend zur Auftaktveranstaltung des Südburgenland-Kongresses geladen. „Die Menschen im Südburgenland brauchen und verdienen Perspektiven. Wir werden der rot-blauen Landesregierung konkrete Maßnahmen vorschlagen, die wir ab sofort mit den Menschen im südlichen Burgenland erarbeiten“, so Thomas Steiner. Denn das Südburgenland ist gegenüber anderen Landesteilen benachteiligt. „Die Menschen in den Bezirken Oberwart, Güssing und Jennersdorf verdienen es, dass sich die Politik mehr anstrengt und mehr Einsatz zeigt. Mir geht es dabei nicht um Effekthascherei, sondern um sinnvolle Vorschläge!“

„Beim Südburgenland-Kongress sammeln wir Ideen und schauen uns Projekte vor Ort an. Denn die Menschen im Südburgenland wissen am besten, wie der Aufschwung in der Region zu schaffen ist“, ergänzt Klubobmann Christian Sagartz. Bezeichnend sei, dass die rot-blaue Landesregierung erst durch den ÖVP-Kongress in Bewegung kommt, so Sagartz: „Wir treiben die rot-blaue Landesregierung vor uns her. Der vor mehr als einem Jahr von der SPÖ angekündigte Südburgenland-Manager wurde genau am Tag des ÖVP-Kongresses präsentiert. Mangels eigener Themen hängt sich die Landesregierung nun bei ÖVP-Themen an.“

Gastreferent der Auftaktveranstaltung war Regionalentwickler Univ.Prof. DI Dr. Friedrich Zibuschka. Zibuschka, der bis zu seiner Pensionierung als Leiter der Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr im Amt der NÖ Landesregierung tätig war, hielt fest: „Modernisierung und Digitalisierung werden Chancen auch für das Südburgenland eröffnen. Voraussetzung ist jedoch, dass Investitionen in Infrastruktur, Verkehr und Betriebsgebiete getätigt werden.“

Oberwarts ÖVP-Bezirksparteiobfrau Michaela Resetar betonte: „Wir brauchen starkes Internet für alle Gemeinden. Ich bin erst dann zufrieden, wenn in allen 91 Ortsteilen des Bezirks Oberwart Breitband-Internet vorhanden ist.“ „Die Landesregierung ist seit Monaten tatenlos“, kritisierte Güssings ÖVP-Bezirksparteiobmann Walter Temmel, „nur Ankündigungen reichen nicht!“ Für Bernhard Hirczy, ÖVP-Bezirksparteiobmann von Jennersdorf, ist „der Programmprozess, der nun gestartet wurde, sehr wichtig. Denn wir wollen das Südburgenland noch lebenswerter machen.“


Die weitere Termine des Südburgenland-Kongresses auf einen Blick:

Bezirksveranstaltung Güssing: Dienstag, 8. November 2016, 19 Uhr
Bezirksveranstaltung Oberwart: Montag, 14. November 2016, 19 Uhr
Bezirksveranstaltung Jennersdorf: Donnerstag, 24. November 2016, 19 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.