21.09.2016, 08:40 Uhr

Burgenländischer Yachtclub segelt auf Erfolgswelle

(Foto: David Pichler)
RUST. Nur kurz nach der Rio-Bronzemedaille von Thomas Zajac kann der in Rust beheimatete Yacht Club erneut einen großen Erfolg einfahren.

WM-Silber für Topcat

Thomas Czajka vom BYC eroberte gemeinsam mit Mercedes Zinn Zinnenburg (Yacht Club Mörbisch) Silber bei der Topcat WM in Biograd. Trotz suboptimaler Vorbereitung kamen die beiden während der Regattawoche in Kroatien immer besser in Fahrt und mussten sich nur den oftmaligen italienischen Weltmeistern geschlagen geben. Obwohl der überraschende WM-Titel vor zwei Jahren vor Neusiedl nicht verteidigt werden konnte, ein Top-Resultat für die beiden heimischen Segler.

National erfolgreich

Am Stockerl landete der Yacht Club aus Rust auch bei der österreichischen Bundesliga. Der letzte Tourstop führte den BYC nach Bregenz, wo sich das Team in einem spannenden Finale auf Rang drei vorschieben konnte. Somit ist der BYC erneut der erfolgreichste Yacht Club des Burgenlands.

„Ein echter Krimi“

Dieses Resultat stimmt auch Teamchef Clemens Kruse zufrieden: „Wir sind sehr happy mit unserer Leistung, haben unser Saisonziel (Top 3) trotz des schlechten Starts in die Saison erreicht. Das Tourfinale war ein echter Krimi. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wo wir um den Sieg mitfahren wollen“.

Über die Segelbundesliga

Die Segelbundesliga ist das erfolgreichste neue Regattaformat der jüngeren Geschichte und wir mittlerweile in den meistern europäischen Ländern ausgetragen. Die besten Vereine Europas sind auch in der Championsleague startberechtigt.
In der Bundesliga segeln nicht einzelne Boote, sondern Yachtclubs gegeneinander, wobei das Team eines Clubs aus bis zu 20 Seglern besteht.
Startberechtigt sind die jeweils 18 besten Clubs Österreichs, einer der vier Tourevents findet auf dem Neusiedler See statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.