16.06.2016, 09:35 Uhr

Rekordmeister Rapid verliert in St. Margarethen

Der SV St. Margarethen darf über einen Prestigeerfolg jubeln (Foto: SV St. Margarethen)
ST. MARGARETHEN. Der SV St. Margarethen darf über einen wahren Prestigeerfolg jubeln. Der Landesligist schlug den SK Rapid Wien in einem Testspiel am Mittwochabend mit 1:0.

Ex-Rapidler entscheidet Spiel

In einem prall gefüllten Greabochstadion gelang ausgerechnet Helmut Prenner, von Sommer 2005 bis Jänner 2006 bei Rapid unter Vertrag, der entscheidende Treffer gegen sein Ex-Team. Er traf in der 15. Minute mit einem Flachschuss aus kurzer Distanz zum vielumjubelten Treffer für die Gastgeber.

Rapid überlegen aber harmlos

Die Wiener liefen im ersten Testspiel unter Neo-Trainer Mike Büskens mit einigen Stammspielern – darunter Steffen Hofmann, Philipp Schobesberger und Florian Kainz – auf, präsentierten sich aber noch weit von ihrer Bundesliga-Form entfernt. Die Hütteldorfer dominierten zwar das Spiel, agierten jedoch vor allem vor dem Tor zu harmlos.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.