29.07.2016, 12:21 Uhr

Vier Klubs kamen im BFV-Cup weiter

OGGAU./WIMMPASSING. In der 1. BFV-Cuprunde kämpften neun Teams aus dem Bezirk ums Weiterkommen. In drei Begegnungen trafen jeweils Mannschaften aus dem Bezirk aufeinander. Die Überraschung der Runde im Bezirk Eisenstadt lieferte sicherlich der UFC Oggau, der im Cotrainer- und Trainerduell Gumatz-Toth ( beide arbeiteten gemeinsam in Neusiedl) den Zweitligisten Tadten nach torlosem Spiel im Penaltyschießen mit 4:2 aus dem Bewerb warf. St. Georgen besiegte BL-Aufsteiger Leithaprodersdorf klar mit 3:0, Zweitligist ASV Siegendorf schaffte gegen Hornstein auswärts nach einem 2:2 erst im Elfmeterschießen mit 3:2 den Aufstieg. Burgenlandligist Wimpassing kam gegen Breitenbrunn durch einen Treffer von Freiberger zu einem 1:0 Auswärtssieg und steht ebenfalls in der 2. Cuprunde.
SK Pama - SV Waha fix&fertig St. Margarethen 4:2, Halbturn – Trausdorf 2:1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.