06.04.2016, 08:00 Uhr

FH Burgenland: Auslandspraktikum in Zentral-Osteuropa als wertvolle Berufserfahrung

StudentInnen der FH Burgenland können im Rahmen ihres Auslandsemesters wertvolle Erfahrungen sammeln (Foto: FH Burgenland)
EISENSTADT/PINKAFELD. Julia Jurcizka und Chiara Daubek studieren Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der FH Burgenland und haben sich zu Beginn des Studiums für Russisch als Fremdsprache entschieden. Im fünften Semester haben sie ihr Berufspraktikum in der Ukraine absolviert.
„Wir beide wollten unbedingt Wirtschaft studieren. Das Arbeits- und Spezialisierungsspektrum, das mit einem Wirtschaftsstudium offen steht, ist einmalig“, schwärmen die beiden Studentinnen, die ihre Berufspraktika in Kiew absolviert haben.

Wichtige Berufserfahrung


Ihre Kollegen waren in Polen, Tschechien, Slowakei, Kroatien oder Russland.
Ein Praktikum in einem zentral-osteuropäischen Land bringt nicht nur wichtige Berufserfahrung, sondern verleiht dem Lebenslauf auch eine besondere Note: „Wirtschaft kann man vielerorts studieren. Das Besondere an der FH Burgenland ist der Zentral-Osteuropa-Schwerpunkt. Von Studienbeginn an lernen unsere angehenden Wirtschaftsexperten eine zentral-osteuropäische Sprache und eignen sich zudem interkulturelle Kompetenzen an“, erklärt Studiengangsleiterin Tonka Semmler- Matošić.

Informationen und Kontakt

Detailinfos zu den verschiedenen Studienprogrammen sowie zur Anmeldung finden sich unter www.fh-burgenland.at oder unter der Infoline: 05/7705-3500.
Die FH bietet auch jeden ersten Samstag im Monat persönliche Beratung an beiden Studienzentren.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.