11.10.2016, 11:31 Uhr

Hornstein setzt auf sanften Tourismus

Christoph Wolf und Stefan Jaitz bei der Bewegungsarena Hornstein (Foto: ÖVP Hornstein)
HORNSTEIN. „Wir sind keine klassische Tourismusgemeinde, genau deswegen spielt der sanfte Tourismus in Hornstein eine bedeutende Rolle“, erklärt Hornsteins VBgm und Obmann des Tourismusausschusses. „Trotzdem haben wir kulinarisch und landschaftlich Einiges zu bieten! Diese Vorzüge möchten wir hervorheben, um mehr Gäste in unsere Gemeinde zu locken“, stellt Wolf seine Visionen vor.

Hornstein bietet Geschichte

Eine Pension, zwei Gasthäuser, zwei Kaffeehäuser, drei heurige sowie viele Sport- und Bewegungsstätten und jede Menge Kunst, Kultur und Historie – damit kann die Marktgemeinde aufwarten. „Wir können mehr, als vielleicht bekannt ist!“, befindet Wolf.

Drei Tourismusakente

Exemplarisch rücken Tourismus- und Verschönerungsverein-Obmann Stefan Jaitz und Wolf drei Tourismusakzente in den Vordergrund.
Die Bewegungsarena Hornstein bietet sechs Nordic-Walkung und Laufstrecken – allesamt am Hornsteiner Gemeindehotter. Im Förenwald haben Kinder die Möglichkeit, spielerisch an mehreren Stationen die Tiere des Waldes kennenzulernen. Diese Lehrpfade sind frei begehbar und können ebenso von Jugend- und Kindergruppen, Schulklassen oder Kindergartengruppen besucht werden.
Die Panorama-Tour zeigt Hornstein im 360-Grad-Stil und ermöglicht es, das gesamte Ortsgebiet aus der Vogelperspektive zu betrachten. Somit kann man sich schon aus der Ferne ein Bild von Hornstein machen.

Weiterführende Infos:

Bewegungsarena
Walderlebnisweg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.