27.09.2016, 08:43 Uhr

WIFI: 14 neue Gesundheitstrainer für Kinder

Die 14 frischgebackenen KindergesundheitstrainerInnen (Foto: WIFI Burgenland)
EISENSTADT. Die Freizeit von Kindern sollte mehr bieten als Computer, Fast Food und Fernsehen. Der WIFI-Lehrgang zur diplomierten Kindergesundheitstrainerin zeigt den Teilnehmern, wie sie Kinder im Alter von 4 bis 13 Jahren spielerisch zu einem gesundheitsbewussten Leben motivieren. "Falsche Ernährung und Bewegungsmangel gelten heute als Hauptverursacher von Zivilisationskrankheiten. Diesem Trend wirkt der WIFI-Lehrgang entgegen", erklärt WIFI-Produktmanagerin Claudia Gönitzer.

14 erfolgreiche Abschlüsse

14 Teilnehmerinnen konnten die Ausbildung vor kurzem erfolgreich abgeschließen. "Durch diesen Lehrgang habe ich nicht nur nette Leute getroffen, sondern auch eine Menge an Wissen und neue Techniken zur Förderung eines gesunden Kinderlebens kennengelernt, das ich mit großer Freude in die Praxis umsetzen werde", so die Absolventin Larissa Loidolt.

Bestanden haben: Tamara Bernhardt aus Antau, Astrid Bosard aus Pöttelsdorf, Stefanie Buchegger aus Pinkafeld, Jana Fally aus Neudörfl, Ursula Kahrer aus Sollenau, Larissa Loidolt aus Pöttsching, Daniela Lorenschitz aus Winden am See, Martina und Teresa Michlits aus Wallern, Marianne Peck aus Andau, Erika Schmid aus Oggau, Nadine Süssner aus Donnerskirchen, Gabriela Trimmel aus Schattendorf und Sabrina Zapfel aus Pinkafeld.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.