30.05.2016, 11:25 Uhr

Drachenbootrennen am Ausee

(Foto: Baumgartner)
ASTEN. Der ehemalige Kanu-Leistungssportler und Pädagoge an der NMS Kopernikusschule in Steyr, Günther Briedl, beschäftigt sich seit 2010 mit Drachenbooten. Da der Kanuverband in Ottensheim sechs Stück der aus China stammenden Boote stationiert hat, kam dem mehrfachen Kanu-Staatsmeister, diese im Schulkontext einzusetzen.

Das Drachenbootrennen „Klasse im Boot“ basiert auf der Idee, alle Kinder einer Klasse unabhängig von deren Sportlichkeit, mit ins Boot zu holen. Aufgrund der Größe der Boote können ganze Klassen ein sportliches Teamerlebnis erfahren und dabei ihre Klassengemeinschaft stärken. Zwei bis drei Mal geht es für die Kids mit einem Trommler und fachkundigen Steuermann über die 250 Meter lange Strecke. Das Team, das den Gleichschlag am besten beherrscht und sich als Team über den See bewegt, hat am Ende den Drachenkopf vorne. Es handelt sich zwar um einen Wettkampf, doch kommt der Spaß bei diesem Vergleich ganz bewusst nicht zu kurz.

In den vergangenen fünf Jahren begeisterte die Idee des Drachenbootrennen insgesamt 20.000 Jugendliche der fünften bis zehnten Schulstufe, wobei die Veranstaltung in Ottensheim seinen Ausgang nahm aber aufgrund des Hochwassers 2013 auf den Ausee bei Asten verlegt werden musste. Gerade der Wechsel der Location gab dem Projekt nochmals richtig Auftrieb. Der Badesee in der Nähe von Linz bietet mit seiner Infrastruktur alles was es für einen sportlichen Tag am Wasser braucht.

In den Booten sitzen 16 Jugendliche und ein Trommler, wobei größere Klassen ihre Kinder in den Läufen tauschen können. Die erste und zweiten Klassen sowie die dritten und vierten Klassen paddeln jeweils gegeneinander.

Zwischen den Drachenbootfahrten steht den Kindern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zur Verfügung. Neben Sumoringen in speziellen Kostümen können sich die Schüler im Bungee-Run und beim Becherstapeln messen. Eine Go-Kart-Station, eine Torschusswand und die beliebte Schminkstation runden das Rahmenprogramm ab.

Anmeldungen & Info zu den freien Terminen sind unter www.klasseimboot.at oder 0664/75026527 zu finden. Für 2016 sind bereits 8400 Jugendliche aus ca. 100 Schulen angemeldet und noch gibt es noch ausreichend freie Plätze für kurzentschlossene Klassen. Es steht zudem seit heuer ein kostenloser Shuttlebus vom Bahnhof Asten-Fisching an den See und retour zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.