28.04.2016, 09:26 Uhr

Pappalatur - das ganz besondere Musik Projekt

Stefanie Spanlang und Lydia Trogbacher
ST. FLORIAN. Sie haben sich 2012 mit der Gründung des Kinderchors Pappalatur einen schon lang gehegten Jugendtraum verwirklicht. Aber was diesen Chor, er ist Teil der Landesmusikschule St. Florian, so besonders macht sind die beiden Gründerinnen Stefanie Spanlang und die gebürtige St. Florianerin Lydia Trogbacher. Die beiden AHS-Pädagoginnen strotzen nicht nur so von musikalischem Tatendrang sondern ihre Freude, Spontanität und Kreativität springt wie ein Funke auf die Kinder über und genauso voller Inbrunst und Freude kommt dann die Musik aus den Kindern heraus. 2012 mit vierzig Kindern gestartet hat der Chor heute 85 Kinder die regelmäßig und mit Begeisterung einmal pro Woche nach St. Florian zur Probe kommen. Kinder zwischen sieben und vierzehn, fünfzehn oder sechzehn Jahren, also auch Jugendliche aus der ganzen Umgebung von St. Florian über Hargelsberg, Enns, Linz oder Kronstorf in drei Gruppen aufgeteilt, machen heute den Chor aus. „Wir sind damals ins kalte Wasser gesprungen, wir wussten beide nicht was daraus werden wird. Aber heute wissen wir es ganz genau, es ist ein „Herzblut-Projekt“ daraus geworden“ sind sich die beiden jungen Frauen, die sich schon seit ihrer Studienzeit in Wien kennen, total einig. „Bei uns kann jeder mitmachen, es gibt weder ein Aufnahmeverfahren noch einen Eignungstest. Jeder der Freude und Lust zum Singen hat, ist willkommen“ sagen die Beiden, die sich so einig sind, dass sie sich auch ohne Worte verstehen. „Wir wollten von Haus aus keine Sing(schule) oder Spielgruppe sein sondern ein Projekt wo die Freude und Liebe an der Musik im Vordergrund stehen aber dennoch sehr professionell gearbeitet und auch der Öffentlichkeit präsentiert wird“ erzählen die Beiden. Was sie aus den Kindern musikalisch herausholen ist nicht nur bemerkenswert sondern wurde auch bereits in der Öffentlichkeit bemerkt. Auftritte wie ein Konzert im Marmorsaal des Stiftes, die Mitarbeit bei der Kinderklangwolke 2015 sowie die CD-Aufnahme für Licht ins Dunkel 2013 sind nur ein paar Beispiele für ihre erfolgreiche Arbeit. Am 30. April um 16 Uhr präsentieren sie in der Florianhalle live ihre erste eigene CD, die spektakuläre Rockoper „Flow“. Ein Musikevent das seinesgleichen sucht. Die Geschichte des heiligen Florian von Severin Trogbacher und Dominik Barta speziell für Pappalatur geschrieben wird uraufgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.