07.10.2016, 10:30 Uhr

Österreichs Jägerin des Jahres kostete von Hofkirchner Rehmostschinken

„Von diesem wilden Schmankerl werde ich noch lange reden“, sagte Doris Moser nach der Verkostung. (Foto: S. Nöbauer)
HOFKIRCHEN. Gerade rechtzeitig zu Beginn der herbstlichen Wildbretsaison kam Doris Moser, Österreichs Jägerin des Jahres, als Botschafterin für das Wild nach Hofkirchen. Sie war begeistert vom hohen Niveau der Wildbretnutzung in Hofkirchen – egal, ob das nun die besonderen Wildspezialitäten, zubereitet vom "Wildbret Linz-Land"-Wirt und Jäger Fritz Pickl sind oder die Wild-Direktvermarktung der Jagdgesellschaft Hofkirchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.