03.09.2016, 19:25 Uhr

ZUPF-TAG im Sattlermuseum - Kultur im Reinformat

Hofkirchen im Traunkreis: Ö. Sattlermuseum Hofkirchen |

Das Sattlermuseum veranstaltet zum ersten Mal einen Zupf-Tag. Alte Maschinen und junge Musiker prägen den außergewöhnlichen Tag im Museum.


Seit Jahrzehnten stehen die Maschinen um Rosshaar zu zupfen - zu „kremp‘ln“, wie der Fachmann sagt - in den Sattler-Werkstätten still. Das Sattlermuseum möchte an einem Tag im Jahr die Maschinen wieder zum Leben erwecken. Ein Rattern und Knattern ist zu hören, wenn aus einem Zopf Rosshaar bauschiges Füllmaterial beim Zupfen gewonnen wird. Musikalisch umrahmt wird die Schauvorführung von Migliedern der "Linzer Quetschspüla".
Im Takt werden auch die Musiker auf ihren Instrumenten zupfen, wenn sie bei der Matinee mit Gitarre und Zither oder bei einem Kurzkonzert am Nachmittag auf dem Monochord aufspielen. Entgegen aller vorgefassten Meinungen ist das Repertoire der Musiker nicht nur der Tradition verpflichtet, sondern überrascht durch schmissige, moderne Arrangements immer wieder aufs Neue. Als besonderen Abschluss des Tages sind alle Besucher eingeladen beim gemeinsamen Singen von traditionellen Liedern dabei zu sein. Hausgemachtes wird den Gaumen der Besucher erfreuen.
Die beiden Jungunternehmer, Tanja und Thomas Ullmann, aus Hofkirchen werden bei der Veranstaltung ihre selbsterzeugten, kreativen Taschen ausstellen. Die Veranstaltung ist Kultur im Reinformat, der sich niemand entziehen wird können.

Termin: 18. September ab 10 Uhr
Vorverkaufskarten im Sattlermuseum und unter 0699/10668323
Nähere Infos unter www.sattlermuseum.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.