26.09.2016, 08:32 Uhr

22-Jähriger verhinderte Einbruch

Stefan Buchberger (Foto: privat)

Der Kronstorfer Stefan Buchberger verhinderte vergangenes Wochenende einen Einbruch bei sich zu Hause.

KRONSTORF (km). Ein unbekannter Täter versuchte sich am Freitag, 23. September, gegen 22 Uhr Zutritt zu einem Einfamilienhaus in Kronstorf zu verschaffen, wie die Polizei berichtete. Der Unbekannte hob dafür den Rollladen der Terrassentür an. Der Sohn der Hausbesitzer hielt sich zur Tatzeit alleine im Haus auf. Er war zum genannten Zeitpunkt gerade im Obergeschoß auf dem Weg ins Bad. „Ich habe es bemerkt, weil der Rolladen runtergekracht ist“, erzählt Stefan Buchberger, Sohn der Hausbesitzer. „In dem Moment habe ich kurz gedacht, es sei eine Katze.“ Aber eine Katze, die einen Rolladen anheben kann? Das kam dem 22-Jährigen komisch vor. „Ich habe zuerst das Licht im Bad und im Kinderzimmer meiner Schwester angemacht“, erzählt der Kronstorfer. „Danach bin ich nach unten ins Erdgeschoß, um nachzusehen." Dort habe er durchs Milchglas der Eingangstüre gesehen, dass der Bewegungsmelder in der Einfahrt brannte. Ansonsten habe er zum Tatzeitpunkt nichts weiter wahrgenommen. Buchberger hatte den Einbrecher wohl dadurch vertrieben, indem er auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Erst gestern, 25. September, wurde der Familie das gesamte Ausmaß des Vorfalls klar. "Die Balkontür war bereits aus der Verankerung gehoben. Das ist uns erst gestern so richtig aufgefallen, als wir die Tür aufgemacht haben.“ Aus diesem Grund haben er und seine Familie den Vorfall auch gestern erst zur Anzeige gebracht. „Auf der unteren Rollladenkante konnten wir Einkerbungen erkennen. Der oder die Täter dürften irgend etwas dazwischen geschoben haben und so den Rolladen mit irgendetwas hochgehalten haben.“

„Wichtig war es vermutlich, dass wir die Rolläden herunten hatten und die Tür nicht gekippt war“, so der 22-Jährige, der neben seinem Studium für seinen Vater im Versicherungsbüro arbeitet. Wer kann, solle auch die Alarmanlage aktivieren, um zusätzlich geschützt zu sein, rät der Student.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.