20.09.2016, 19:17 Uhr

Arge Wildbret präsentiert Schmankerl vom Reh

Der Reh-Mostschinken der Arge Wildbret Linz-Land wurde aus regionalen Zutaten hergestellt. (Foto: Josef Heigl)

Die Arge Wildbret Linz-Land präsentierte in diesem Jahr den Reh-Mostschinken als neuestes Produkt.

ST. FLORIAN (km). Bei der Welser Herbstmesse präsentierte die Arge Wildbret Linz-Land ihr neuestes Produkt: den Reh-Mostschinken. In diesem Produkt vereinen sich oberösterreichische Schmankerl. Darunter Wild aus dem Bezirk Linz-Land sowie Most der Familie Wurm aus St. Florian. Dieses innovative Wildprodukt ist im Birnenmost gereift, mit Buchenholz geräuchert und mit Heißluft gegart. Kräuter aus dem Anbau der HLBLA St. Florian umschließen den Reh-Mostschinken. "Der Arge Wildbret Linz-Land gelingt es seit mehreren Jahren durch die Zusammenarbeit mit der HLBLA St. Florian, der Berufsschule Linz 10, der Leader-Region Linz-Land und dem Genussland Oberösterreich immer wieder, neue veredelte Wildprodukte zu entwickeln. Das langfristige Ziel ist, dass der interessierte Kunde noch mehr veredelte Wildprodukte beim nahegelegenen Fleischer kaufen kann", so Josef Nöbauer, Leiter der Arge Wildbret Linz-Land.

Das Produkt selbst entsprang einer Idee von Fleischermeister Matthäus Segner. Er ist Fleischer an der Ritzelhofschule in Ansfelden und war bereits öfters für die Jagdgesellschaften aus Linz-Land tätig. Seine aktuellste Kreation verdankt er zum Teil auch Josef Nöbauer. "Ich habe den Reh-Mostschinken gemeinsam mit den Schülern der HLBLA erarbeitet. Es ist auf jeden Fall interessant, ein solches Projekt mit der Jugend umzusetzen", so Segner zu seiner ausgefallenen Idee.
"Was das Besondere dieses Produktes ist, liegt auf der Hand", so Nöbauer im Gespräch. "Rehe leben weitgehend stressfrei in freier Natur und ernähren sich von feinen Kräutern, Gräsern und Getreiden. Dadurch ergibt sich der würzige, unverwechselbare Geschmack des Wildbrets, welches zudem auch reich an Mineralstoffen ist."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.