18.07.2016, 13:31 Uhr

Ausmusterung der Unteroffiziere der Ennser HUAk

Bürgermeister Franz Stefan Karlinger, Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil und Brigadier Nikolaus Egger (v.li.)

Die Heeresunteroffiziersakademie Enns lud zur Ausmusterung von 144 Absolventen in die Stadthalle.

ENNS (km). Insgesamt 144 Absolventen der Heeresunteroffiziersakademie Enns wurden im Rahmen eines Festaktes zu Wachtmeistern befördert. Danach erfolgte die feierliche Ausmusterung in der Ennser Stadthalle, an welcher auch Bundesrat Gottfried Kneiffel, Bürgermeister Franz Stefan Karlinger, Vizebürgermeister Markus Scherzinger und TSE-Chef Max Homolka teilnahmen. Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil gratulierte den Absolventen und überreichte dem Lehrgangsersten des 13. Unteroffizierslehrganges Wachtmeister Maximilian Partsch ein Ehrengeschenk und die sogenannte Ausbilderfibel.

Partsch kommt vom Jägerbataillon 23 aus Vorarlberg und absolvierte die Ausbildung zum Unteroffizier mit neun Auszeichnungen. Partsch wollte schon als Schüler Soldat werden und empfiehlt all jenen, die Herausforderungen im Leben suchen, die Ausbildung zum Unteroffizier. „Es war eine aufregende und spannende Zeit. Höhepunkt war sicher die Belastungsübung.“

Verteidigungsminister Doskozil in seiner Ansprache: „Mit Ihnen verstärkt sich das Bundesheer mit bestens ausgebildeten Unteroffizieren. Nun können sie das anwenden, was sie gelernt und geübt haben. Ich bin stolz, so viele junge Kadersoldaten im Unteroffizierskorps willkommen zu heißen.“ Von den 144 Wachtmeistern, davon drei Frauen, kommen 31 aus NÖ und zwölf aus OÖ.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.