15.07.2016, 14:29 Uhr

Erfolgreiches Jahr an der HLBLA

Abschied nehmen hieß es für die Schüler der HLBLA von Stiftspfarrer Harald Ehrl (Foto: HLBLA St. Florian)

Schüler nahmen Abschied von Stiftspfarrer Harald Ehrl

ST. FLORIAN. Es hieß Abschiednehmen beim Schulschluss-Wortgottesdienst im Freien an der HLBLA St. Florian. Abschied von Stiftspfarrer Harald Ehrl, der über Jahre die Florianer Schule begleitete, nun aber kürzer treten muss. Als Dank für die jahrelange Unterstützung werden Schüler und Lehrer der Florianer Schule Ehrl im Herbst im Stiftsgarten ein Obstspalier errichten, versprach Direktor Hubert Fachberger in seiner Dankesrede.

Abschiednehmen hieß es aber auch von der Schule für die Schüler und Lehrer der HLBLA St. Florian, hinter denen ein anstrengendes und erfolgreiches Schuljahr liegt. So kann die HLBLA St. Florian mit Stolz auf die Resultate der ersten „Zentralmatura“ blicken. 44 der 47 Florianer Maturanten meisterten die vom Bifie erstellten Aufgaben in Deutsch, Englisch und Mathematik im Rahmen der schriftlichen Reife- und Diplomprüfung erfolgreich. Ein sensationelles Ergebnis. Und auch die drei zunächst negativ beurteilten Maturanten, konnten durch erfolgreiches Ablegen der Kompensationsprüfungen positiv beurteilt werden.

Zum Ausklang des Schuljahres hatten die Lehrer auch heuer wieder ein Programm der besonderen Art erstellt. Die Schüler der HLBLA St. Florian konnten in der letzten Schulwoche zahlreiche klassenübergreifende Workshops je nach Interesse und Talent belegen. Die Bandbreite der Kurse war auch im heurigen Jahr bemerkenswert.

Fachlich weiterbildeten konnten sich die Schüler unter anderem beim Klauenpflege- und Jagdkurs, Bewerbungsworkshop oder bei Exkursionen zu verschiedenen (land)wirtschaftlichen Betrieben in Oberösterreich.

Die Schüler des 2A-Jahrganges zum Beispiel verbrachten zwei Tage im schönen Mühlviertel. Neben der Besichtigung des Biokräuterhofs der Familie Eder in Putzleinsdorf und des Funtasia-Kindererlebnishofs der Familie Leitner in Niederwaldkirchen standen die Besichtigung der Brauerei des Stifts Schlägl und ein Besuch des Stiftsforsts unter fachkundiger Führung des Forstmeisters sowie ein Abstecher zur höchsten Erhebung des Mühlviertels – dem Plöckenstein – auf dem Programm.

Kulturell interessierte Schüler wiederum konnten an zahlreichen Exkursionen oder Schnupperkurse in Italienisch, Russisch oder American Football besuchen. Zur Auswahl standen außerdem noch zahlreiche Mottokinos und ein Kochkurs.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.