07.09.2016, 22:15 Uhr

FF Raffelstetten verhindert Brand eines landwirtschaftlichen Objektes

Asten: Raffelstetten | Die Freiwillige Feuerwehr Raffelstetten wurde am Abend des 07.09.2016 zu einem Brandverdacht in einem landwirtschaftlichen Objektes gerufen. Nach der Lageerkundung wurde festgestellt, dass es sich um einen elektrischen Defekt eines falsch montierten LED-Streifens handelte, der durch einen Kurzschluss einen Entstehungsbrand verursachte. Durch schnelles Eingreifen der Einsatzkräfte, die das Gebäude stromlos schalteten, konnte ein größerer Sachschaden verhindert werden. Durch dieses Ereignis muss erwähnt werden: Es dürfen nur fachkundige Personen Elektroinstallationen durchführen, ansonsten können solche Eigeninitiativen sehr gefährlich werden!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.