14.06.2016, 15:11 Uhr

HLBLA St. Florian mit Umweltzeichen ausgezeichnet

(Foto: Stefan Merkle/Fotolia)
ST. FLORIAN. Im Rahmen der Umweltzeichenverleihung wurden 28 heimische Schulen für ihren Beitrag zum Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen geehrt. Sie dürfen das österreichische Umweltzeichen tragen. Sechs Schulen, darunter die HLBLA St. Florian, wurden für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet.

"Die zahlreichen Initiativen und Projekte der Umweltzeichen-Schulen setzen ein starkes Zeichen für den Klimaschutz und für nachhaltige Entwicklung. Wir danken allen Beteiligten für ihren großartigen Einsatz und hoffen, dass viele weitere Bildungseinrichtungen ihrem Beispiel folgen werden“, gratulieren Bildungsministerin Sonja Hammerschmid und Umweltminister Andrä Rupprechter.

Eine Schule muss umfassenden Kriterien in den Bereichen Umweltbildung und -pädagogik, Ressourcenschonung und Gesundheit erfüllen. Umweltzeichen-Schulen achten zum Beispiel auf umweltfreundliche Schulmaterialien, kaufen regionale und saisonale Lebensmittel und berücksichtigen auch bei Um- oder Neubauten die Umweltzeichenkriterien.

Das Österreichische Umweltzeichen wurde im Jahr 2002 für Schulen und Bildungseinrichtungen eingeführt. Es wird für jeweils vier Jahre vom Bundesministerium für Landwirtschaft und dem Bundesministerium für Bildung gemeinsam vergeben. Österreichweit werden derzeit mehr als 32.000 Schüler von 4085 Lehrern in 106 Schulen ausgebildet, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.