21.06.2016, 10:37 Uhr

Kronstorfer Schüler liefen für den guten Zweck

(Foto: privat)
KRONSTORF. Kaum zu stoppen waren die Kinder der ersten und zweiten Klassen beim Spendenlauf der Volksschule Kronstorf, dem Schlusspunkt des heurigen Laufprojektes – und das trotz anhaltenden Regens. Voller Eifer und höchst motiviert wurde Runde um Runde am Kronstorfer Trainingsplatz des SC Kronstorf gelaufen.

So wurden Spenden für das Hilfskonto der Pfarre zugunsten der in der Gemeinde untergebrachten Flüchtlingsfamilien lukriert. Je mehr Runden, desto höher der Spendenbetrag. Dennoch, die Witterungsverhältnisse ließen ein Weiterlaufen nicht zu. Nach etwa zwei Stunden war ein Abbruch der Veranstaltung unumgänglich. Der entgegen aller Prognosen einsetzende Starkregen ließ alle Bemühungen um ein gelungenes Lauf-Fest im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen. Sehr zum Unmut einiger unermüdlicher junger Läufer, denen die Regenschauer allem Anschein nach nichts anhaben konnten und die gerne noch länger ihre Runden gedreht hätten.

Eine Woche später fand unter optimalen Bedingungen dann die Fortsetzung des Laufes der dritten und vierten Klassen statt. Wiederum verpflegt vom Elternverein, genossen alle sichtlich den Höhepunkt des Laufprojektes. Das seit Mitte April konsequent durchgeführte Training dreimal pro Woche zeigte seine volle Wirkung. Um die 35 Runden schafften die Rekordhalter unter den Läufern.

Das sensationelle Ergebnis des Spendenlaufes: 2112,30 Euro konnte Volksschul-Direktorin Eva Rahofer dem Pfarrer Gerold Harrer überreichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.