30.05.2016, 10:32 Uhr

Küchenbrand in Niederneukirchen

(Foto: Franz Neumayr)
NIEDERNEUKIRCHEN. In Niederneukirchen brannte es in einer Wohnung. Verletzt wurde niemand. In der Küche brach zu Mittag Feuer aus. Die Bewohnerin bemerkte jedoch den Brand rasch und handelte richtig. Fett am Herd war durch Überhitzung in Brand geraten, auch der Dunstabzug fing Feuer. Mit einem alten Teppich deckte die Frau den brennenden Topf zu und trug ihn aus der Küche. Anschließend öffnete sie die Fenster und verständigte die Feuerwehr. Die FF Niederneukirchen rückte aus. Laut Einschätzung der Feuerwehr hielt sich der Sachschaden wegen des richtigen Verhaltens relativ gering.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.