27.07.2016, 09:40 Uhr

Mofafahrer raste in Asten Polizei davon

(Foto: Gina Sanders/Fotolia)
ASTEN. In Asten kam es zu einer Verfolgungsjagd zwischen einem Mofa und der Polizei. Beamte wollten einen jungen Burschen und seinen Beifahrer auf dem Sozius zu einer Routinekontrolle anhalten. Der Lenker aus Asten versuchte jedoch durch eine Siedlung im Ortsgebiet von Asten mit erhöhter Geschwindigkeit zu entkommen. Dabei war er mit etwa 80 Stunenkilometer unterwegs.

Auf einem geschotterten Straße in Asten kam das Motorfahrrad in einer Kurve zu Sturz. Die beiden Burschen wurden vom Mofa geworfen. Der Lenker hob sein Fahrzeug sofort auf und flüchtete alleine vor der Polizei. Der verletzte Sozius, ebenfalls aus Asten, blieb an der Unfallstelle zurück. Der Lenker konnte rasch ausgeforscht werden und begab sich mit seiner Mutter zur Polizei.

Bei der Befragung gab der Lenker an, er habe Panik bekommen, weil er einen Sportauspuff am Mofa montiert hatte, der nicht zugelassen war. Die beiden Burschen erlitten durch den Sturz Schürfwunden. Der Lenker wird angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.