03.08.2016, 15:39 Uhr

Versuchter Neffentrick in St. Valentin

(Foto: Gina Sanders/Fotolia)
ST. VALENTIN. Bei einer älteren Frau aus St. Valentin versuchte ein Betrüger den Neffentrick, wie die NÖN berichtete. Der Täter verwickelte die Frau in ein Gespräch und gab vor, ihr Neffe zu sein. Er behauptete, er würde sich im Dorotheum Linz befinden und wolle einen nicht näher benannten Gegenstand kaufen wollen. Dafür brauche er 17.000 Euro, die die Valentinerin bei einer Bank hinterlegen sollte. Sie würde das Geld ein paar Tage später wieder zurückbekommen, behauptete der Unbekannte.

Der Frau kam das Gespräch sonderbar vor, nach dem Telefonat ging sie deshalb zu ihrem Sohn. Nachdem der Täter kurz darauf noch einmal anrief, ging der Sohn ans Telefon und beschuldigte ihn des Betrugs. Nachdem er dem Unbekannten mit der Polizei gedroht hatte, legte der Anrufer sofort auf. Das Telefon der Frau hat keine Nummernanzeige, dadurch konnte die Polizei den Anruf nicht zurückverfolgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.