13.04.2016, 17:30 Uhr

Weiter Warten auf das Google-Rechenzentrum Kronstorf

Kronstorf ist immer noch zuversichtlich, dass Google im Ort baut. (Foto: Habringer)
KRONSTORF. Google lässt Kronstorf weiter zappeln. 2008 schien alles unter Dach und Fach mit einem Rechenzentrum in der 3200-Seelen-Gemeinde. Das US-Unternehmen hat ein 75 Hektar großes Areal gekauft. Doch gebaut wurde bis heute nichts. Dennoch lebt das Projekt weiter, wie alle Beteiligten von der Gemeinde bis zu Google selbst betonen. Der Konzern wolle das Grundstück nicht verkaufen. Es sei jedoch noch keine Entscheidung gefallen, ob das Google-Rechenzentrum in Kronstorf komme, heißt es aus dem Silicon Valley. "Google wird nicht mit einer Blasmusikkapelle antanzen und ein Band durchschneiden", sagt Kronstorfs Bürgermeister Christian Kolarik (ÖVP). "Wenn der Knopf in Kalifornien gedrückt wird, legen sie gleich los. Dann geht’s schnell", ist der Ortschef immer noch optimistisch. Immerhin habe bereits Googles Ankündigung der Region neuen Elan verpasst. "Und wenn Google wirklich kommt, gibt das noch einmal einen neuen Schub für die Region", so Kolarik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.