26.04.2016, 14:01 Uhr

Wie trendig ist Bio?

(Foto: privat)
ST. FLORIAN. Diese Frage stellten sich drei Schülerinnen der HLBLA St. Florian. Um eine repräsentative Antwort darauf zu erhalten, wurden in den vergangenen Wochen 100 Personen mit Fragen wie „Wird Bio regelmäßig gekauft?“, sowie „Welche Produkte werden bevorzugt als Bio-Produkte gekauft?“, in Oberösterreichs größtem Einkaufszentrum, der Plus City in Pasching, interviewt.

Aufgefallen bei der Umfrage ist, dass zahlreiche Menschen häufiger zu Bio greifen, als zu konventionellen Produkten. Diese Tatsache wird durch das Ergebnis, dass 26 Prozent regelmäßig Bio einkaufen, bestätigt.

Jedoch gibt es auch reine Bio-Käufer. Diese 23 Prozent der Befragten kaufen immer bio, aus Gründen wie Geschmack, Qualität oder einfach aus Liebe zur Gesundheit, da in der biologischen Landwirtschaft mineralische, sowie chemisch synthetisierte Mittel nicht eingesetzt werden dürfen.

Die am meisten gekauften Bio-Produkte sind mit Abstand Milchprodukte, dahinter folgen Eier und Fleisch.

35 Prozent der Befragten sind davon nicht überzeugt bzw. kaufen fast nie biologische Produkte. Gründe für dieses Einkaufsverhalten sind Meinungen wie die Qualität von Bio-Produkten sei dieselbe wie die von konventionellen Produkten. Doch auch der höhere Preis, der Bio-Marken kennzeichnet, schreckt so manchen vor Bio-Einkäufen zurück. Auch das Argument, dass "bio" im Supermarkt nicht gut zu finden sei, wurde von Befragten geäußert.

Bei 16 Prozent der Befragten landet wortwörtlich nie Bio im Körberl. Auch dieser Sachverhalt kommt durch nicht überzeugte Kunden zustande.

Ob der Preis oder die Qualität – das Einkaufsverhalten des Konsumenten wird durch viele Faktoren beeinflusst. Von einigen Käufern wird bewusst darauf geachtet, was im Einkaufswagerl landet und was nicht. Dieses umweltbewusste Kaufmuster ist derzeit im Zunehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.