20.04.2016, 15:51 Uhr

1. Astener Jugendgarde ertanzte zwei Stockerlplätze

(Foto: privat)
ASTEN, HARGELSBERG. Die Astner Sportler haben erfolgreiche Tags hinter sich. Die 1. Astener Jugendgarde ertanzte sich in Nenzing in Vorarlberg zwei Stockerlplätze. Zum Sieg in der Disziplin Marsch nur neun Punkte. So wurden es die Ränge zwei und drei. Umso größer war die Überraschung im Showtanz, als sich die Mädchen nach der
Qualifikation um 45 Punkte steigern konnten. Voll motiviert schauen daher die Tänzerinnen in die neue Saison und wollen im nächsten Jahr das erreichte Europalimit von 250 Punkten ausbauen. Damit könnte man zur Europameisterschaft nach Belgien fahren.

Außerdem bewiesen sich drei Herren aus Asten und Hargelsberg beim schwierigen
Rennen am Arlberg. Neun Kilometer ging es von der Valuga bis nach St. Anton auf unpräparierten Pisten. Zuvor musste der so genannte Schmerzensberg überwunden werden. In drei Gruppen fuhren insgesamt 600 Starter gleichzeitig ins Tal. Diese Strapazen nahm das Team WTL um Frank Gerhard, Werner Schatzl und Gerhard Leitner auf sich. Alle drei kamen nicht nur heil im Tal an – sie fuhren auch starke Zeiten heraus. Leitner erreichte in knapp 14 Minuten das Ziel und wurde in seiner Gruppe Zwölfter von mehr als 200 Teilnehmern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.