15.08.2016, 23:01 Uhr

3.Platz beim Mühlviertel8000 von über 130 Teams

Vorm Start am Plöckenstein in Schwarzenberg/Mühlviertel, danach ging die Strecke nach Tschechien und wieder zurück Richtung Bad Leonfelden.. :) Foto: Hometec
Hallo
Am Samstag war es soweit, zum zweiten Mal nahm ich beim Mühlviertel8000, einem der größten Sport-Teambewerbe Österreichs mit über 1000 Teilnehmern, teil.. Vor einigen Jahren zum ersten Mal im Team vom Veranstalter als Dirtrunner und heuer in einen megastarken GOOIX-HOMETEC Team gemeinsam mit Julia Schaffelhofer(Schwimmerin), Valentin Pfeil (österreichs schnellster Läufer), Demeter Dick (Berglauf), Charly Tutscheck (Rennrad), Walter Kreisel (Mountainbike-Sprint), Martin Karl (Läufer), Dominik Reisinger (Dirtrunner) und mir als Mountainbiker..

Ein Teambewerb ist immer etwas besonderes, läuft es gut, dann ist die Freude nochmals um einiges größer als wenn man alleine am Start ist.. Läuft es nicht so gut, dann ist das Gegenteil der Fall.. Deshalb war meine größte Sorge bei meinen 75 Kilometer langen Marathon mit 1300 Höhenmeter ein Deffekt, denn dann hätte ich mich vermutlich im Mühlviertler Boden eingegraben.. Gleich mal vorweg: Mein NAKITA Bike hielt perfekt, die Schaltung+Bremsen von SHIMANO funktionierten ebenfalls wie immer einwandfrei, die Laufräder von PANCHO WHEELS drehten sich fast von selbst, die Getränke von ENERVIT gaben mir wie immer volle Energie, Helm+Brille von UVEX brachten mich sicher in`s Ziel und die Handschuhe von VAUDE ließen mich die schwierigen Stellen voll am Limit fahren → DANKE an meine Sponsoren!!!
Nachdem ich ja letztes Wochenende leider nicht in Ischgl am Start war aufgrund einer Verkühlung, wusste ich auch nicht wirklich wie es laufen wird.. Noch dazu war der Kurs ein ständiges auf und ab, mit null Erholungszeit, man musste immer voll Gas geben, was auch nicht wirklich meine Stärke ist.. Aber es sollte anders kommen, ich gab von Beginn weg (ich ging als 2. von 133 Teams auf die Stracke) alles, war immer alleine auf der Strecke und sagte mir immer wieder: „Luki gib alles für die anderen 7..“ und das funktionierte perfekt.. Die Pause dürfte mir gut getan haben, denn ich konnte mich richtig quälen, wurde von niemanden überholt und übergab als 2. wieder an unseren Bergläufer.. Für die 75Km und 1300 Höhenmeter benötigte ich 2 Stunden und 25 Minuten, also einen Schnitt von über 30 km/h, nicht so schlecht für ein Mountainbike.. Auf den ersten Mountainbiker, einem der besten Österreichs verlor ich fast keine Zeit, was mich auch riesig freut!!!
Meine 7 Mixed-Teamkollegen machten ebenfalls einen hervorragenden Job und so konnten wir am Ende des Tages über einen Gesamt 3. Platz von 133 Teams und den 2. Platz in der Mixed-Wertung jubeln!!! Viel hat nicht gefehlt auf den Sieg in der Mixed-Wertung, ich werde im Winter hart trainieren, damit ich nächstes Jahr eine noch bessere Zeit auf der Mountainbikestrecke hinlegen kann, dann glabt`s sicher mit dem Sieg.. :)
DANKE an Walter Kreisel, Eigentümer von Hometec und Mountainbike-Sprinter bei uns im Team, für die ganze Organisation, dass dieses Team zustande gekommen ist und ich mitfahren durfte..
Die Veranstaltung war perfekt organisiert und gut Beschildert, einzige Schwachpunkte: es gibt noch keine SPORTOGRAFen dort und die Zeitnehmung ist auch noch nicht wirklich am Punkt der Zeit – sonst alles Top für mich..
Heute Sonntag war ich mit meiner Freundin am Traunstein in Gmunden/OÖ und später noch baden im Traunsee.. Morgen am Feiertag werde ich zu ALM A MATER nach Tirol schauen und mich über die neuheiten dort informieren, bevor es Anfang September auf die Eurobike geht.. :)
Nächstes Wochenende steht ein wichtiger TopSix Marathon in Mühldorf/NÖ am Programm, dort werde ich versuchen nochmals alles zu geben und meine derzeitige Gesamtwertungs-Führung auf der Extrem-Strecke noch weiter abzusichern..
Der Bericht von dort, kommt vielleicht mit Verspätung, weils gleich danach in den Urlaub geht, aber die Bilder von SPORTOGRAF sind sicher wieder rechtzeitig auf meinen Blog..

liebe und sportliche Grüße Lukas
http://kaufmannlukas94.blogspot.co.at/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.