11.10.2016, 20:11 Uhr

Danke der BezirksRundschau Enns für den Bericht: ATSV/VCV Volleyball St. Valentin

ATSV/VCV Volleyball Herren mit Licht und Schatten
Eine Volleyballmatch-Doppelrunde begann für den ATSV/VCV mit einer glänzenden Vorstellung.
Mit einem souveränen 3:1 Heimerfolg gegen den PSV-Salzburg, welcher dem VCV den vorläufig 2. Tabellenplatz in der 2. Bundesliga einbringt, starteten die VCVler in die Doppelveranstaltung.

Nach dem glänzenden Sieg gegen den PSV folgte ein wahrer Krimi in der ersten Runde im Österreichcup, gegen die Vienna hotVolleys, dem österreichischen Rekordmeister aus Wien.
Stark ersatzgeschwächt, da nur Spieler mit österreichischer Staatsbürgerschaft spielberechtigt sind und durch die gleichzeitige Spielrunde der Juniors, gelang trotz allem ein ein fulminanter Start und die VCVler gingen mit 2:0 in Führung. Doch der österreichische Rekordmeister ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, und mit viel Routine gingen die beiden nächsten Sätze an die Wiener. Der 5. Satz entwickelte sich zu einem wahren Krimi. 4 Satzbälle für die hotVolleys, doch der VCV schlug zurück, musste sich aber schlussendlich ganz kanpp mit 18:20 geschlagen geben. Ein schon perfekt geglaubtes Wochenende zum Saisonauftakt nach konzentriert gespielten Sätzen 1 und 2, erhielt mit unerklärlich schwacher Leistung in Satz 3 und 4 einen Dämpfer für den VCV. Die Enttäuschung konnte man an den Gesichtern der Most4tler erkennen.

Nun geht es am Samstag zum ersten Mal nach Innsbruck zum aktuellen österreichischen Meister HYPO Tirol.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.