13.09.2016, 21:27 Uhr

Die RACE-Sucht

Crossduathlon in Waldburg :) Foto: SPORTOGRAF
Hallo
Eigentlich habe ich im letzten Bericht ja geschrieben, dass ich jetzt einmal etwas leiser treten werde, da ich mit meiner Freundin in eine gemeinsame Wohnung ziehe und dort einiges zu tun ist.. So hatte ich nach dem 3. Platz bei der Marathon Staatsmeisterschaft letzte Woche nur eine Trainingseinheit am Bike..
Aber ich glaube schön langsam mein „Problem“ herausgefunden zu haben, ich bin nicht sportsüchtig sondern Rennsüchtig.. Denn als ich hörte, dass am Samstag der St. Valentiner Stadtlauf und am Sonntag der Waldburger Crossduathlon stattfinden (wo`s auch noch Preisgeld gibt) war klar, dass ich da dabei sein muss..
Am Samstag traten dann beim Lauf meine Freundin Kathi, Ihre Schwester Magdalena und ich im Staffelteambewerb an.. Jeder musste eine Runde mit 2500 Meter laufen, ich begann, dann Kathi und am Schluss Magdalena.. Insgesamt waren über 20 Teams am Start.. Unser Mixed-Team Bestand im Gegenteil zu den anderen aus 2 Frauen und nur 1 Mann und nicht umgekehrt.. Ich lief die schnellste Runde von allen Teilnehmern (2500m in 8:40 Minuten), Kathi verlor nur einen Platz gegen einen Mann und Magdalena konnte diesen Rang halten.. So wurden wir sensationell Gesamt 2. geschlagen nur von einer reinen Männer Mannschaft und waren die klaren Sieger in der Mixed-Wertung..
Beim Crossduathlon am Sonntag war mein Ziel eigentlich nur – mit einen kleinen Muskelkater vom Vortag – mich so viel wie möglich zu quälen.. In Waldburg gibt es immer einen Hauptbewerb und ein Champions-Finale, für dass sich nur die besten 10 Männer und die besten 5 Frauen vom Hauptbewerb qualifizieren.. Beim Hauptbewerb gilt es 3 Kilometer zu laufen, anschließend 11 Kilometer mit dem Mountainbike und am Ende wieder 3 Kilometer laufen.. Bereits kurz nach dem Start merkte ich beim laufen, dass meine Beine nicht so spritzig sind wie sie es sein sollten und mich überholten nach und nach Sportler.. Auf einmal war ich nicht einmal mehr unter den besten 10, doch es kam ja meine Sportart und auf mein NAKITA Bike ist immer Verlass.. Platz um Platz machte ich gut und nach den 11 Kilometern fuhr ich als 2.(!!!) in die Wechselzone.. Beim abschließenden Lauf über 3 Kilometer wurde ich zwar noch von zwei Sportlern wieder eingeholt und belegte schließlich den 4. Platz und benötigte dabei für alles 48 Minuten und 18 Sekunden.. Also locker qualifiziert für`s Finale, dort galt es dann 1,7km biken – 1km laufen – 1,7km biken – 1km laufen, dabei konnte ich meine Platzierung halten, ein wenig schneller und ich wäre 3. geworden, aber ich bin mit meiner Leistung voll zufrieden und wenn 2 aktuelle/ehemalige Staatsmeister in dieser Sportart vor dir sind muss man sich ja auch nicht verstecken.. 80€ Preisgeld für meinen 4. Platz sind ja auch nicht schlecht..
Möglicherweise wäre ich sogar ein guter Triathlet, wenn da nicht das schwimmen wäre, aber SPORTOGRAF ist ja auch bei Triathlons vertreten und möglicherweise passt es nächste Saison einmal..
Kommendes Wochenende werde ich aber wirklich einmal Pause machen, obwohl ein Rennen wäre schon........ :P

liebe und sportliche Grüße Lukas
http://kaufmannlukas94.blogspot.co.at/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.