11.07.2016, 08:31 Uhr

Ennser Faustballer werden mit U21-Nationalteam EM-Zweiter

(Foto: ÖFBB/Gusenleitner Stefan)
ENNS. Das österreichische U21-Faustball-Nationalteam erreichte bei der U21-Europameisterschaft im Schweizer Münchwilen den zweiten Platz. In einem spannenden Finale musste man sich Titelverteidiger Deutschland 2:3 geschlagen geben. Drei Ennser waren für das Nachwuchsteam nominiert: Angreifer Jan Holzweber und Gustav Gürtler sowie Defensivspezialist Christoph Iro.

Trotz der ersten Enttäuschung überwiegt bei Trainer Klemens Kronsteiner die Freude über Silber: „Wir haben im Laufe des Turniers vieles von dem, woran wir im vergangenen Jahr gearbeitet haben, umgesetzt. Im Finale haben wir alles auf die Waagschale geworfen und sind nur knapp gescheitert. Deutschland hat vor allem in engen Phasen sein Spiel durchgezogen und ist verdienter Europameister. Wir freuen uns sehr, dass wir sie so fordern konnten.“ Im Spiel um Platz drei feiert Gastgeber Schweiz einen 3:0-Erfolg gegen Tschechien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.