18.10.2016, 12:15 Uhr

Ennser Supervolleys gehen mit deutschem Trainer in die Saison

ENNS. Mathias Eichinger ist für diese Saison Trainer der Ennser Supervolleys. In der Szene gilt der 62-jährige Deutsche als Koryphäe. Er gewann sechsmal die deutsche Meisterschaft, wurde siebenmal Pokalsieger und erreichte zweimal das Finale der Champions League. „Grundsätzlich ist es noch zu früh, um Prognosen abzugeben, wir haben uns jedoch mit dem vierten Platz ein recht ordentliches Ziel gesetzt“, so Eichinger.

Neben Christoph Lechthaler, Sebastian Hirschinger, Michael Fritz, Jason Yhost und Nick West, die schon im letzten Jahr für supervolley punkteten, wurde das Team durch Aufspieler den Kanadier Corey Steward, Diagonalangreifer Matthias Metzler, Mittelblocker Thomas Kürbisch, Außenangreifer Lukas Köglberger, Außenangreifer Christian Mitterhuber und Universalspieler Matt Hilling aus den USA verstärkt. Stefan Kriechbaumer, Fabian Kandolf, Franz Brandstätter, Jeff Schmitz und Coach Leszek Wrobel haben das Team verlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.