16.05.2016, 10:00 Uhr

Erfolgreiche Teilnahme am "Wings for life"-Run

(Foto: privat)
ST. VALENTIN. „Wir laufen für alle, die es nicht mehr können“ – so lautet das Motto des "Wings for life"-Run, der heuer zum dritten Mal weltweit in 34 Ländern stattfand. 130.732 Teilnehmer gingen am Sonntag an den Start. Gelaufen wird bei diesem Charity-Lauf solange, bis einen das sogenannte „Catcher Car“ überholt, das 30 Minuten nach Start die Verfolgung der Läufer aufnimmt.

In Wien starteten rund 14.000 Läufer sowie Rollstuhlfahrer. Die mögliche Strecke führte quer durch die verschiedenen Wiener Gemeindebezirke, vorbei an geschichtsträchtigen Gebäuden wie der Hofburg, dem Parlament, dem Burgtheater und dem Rathaus bis zum Schwedenplatz. Über die Reichsbrücke und die Donauinsel ging es aus der Stadt hinaus nach Korneuburg, Tulln, Greifenstein sowie Klosterneuburg und von hier aus wieder zurück nach Wien. Der Gewinner des Laufs in Wien, Jewgenij Glywa, wurde nach 68 Kilometern in Königstetten (NÖ) vom „Catcher Car“ eingeholt.

Doch auch die Teilnehmer des Laufclubs LC-Naturfreunde St. Valentin erbrachten tolle Leistungen: Hans Jürgen Mühlehner bewältigte unglaubliche 50,75 Kilometer und sicherte sich damit österreichweit den achten Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.