19.09.2016, 20:19 Uhr

Erstmals Gesamtsieg im Austria Youngstercup

Moritz Attwenger
Mit den Rennen in der Bikearena Obertraun ist Österreichs höchste Nachwuchsrennserie der Austria Youngstercup 2016 beendet worden. Erstmals konnte sich mit Attwenger Moritz ein Fahrer des RCN Rochelt Niederneukirchen die Gesamtwertung in der Kategorie U15 sichern. Damit hat man im Club nach 15 Jahren Nachwuchsarbeit alle vorerst vorgegebenen Ziele erreicht. Neben unzähligen Landesmeistertiteln, zwei österreichischen Meister- und ebenso vielen Vizemeistertiteln ist nun auch dieses Ziel erreicht. Darüber freut man sich natürlich riesig im Verein. Aber nicht nur dieser tolle Erfolg gibt Anlass zur Freude sondern auch die Leistungen einiger anderer Athleten. Holzleitner Mario konnte heuer im ersten U17 Jahr wieder grandios an seine Leistungen vom Vorjahr anschließen. Falls keine krankheitsbedingten Ausfälle die Vorbereitung auf die Saison 2017 bremsen hat der zukünftige Leistungsborgschüler die besten Voraussetzungen sich an der Spitze in Österreich zu etablieren. Gleiches gilt natürlich auch für Moritz, wobei er als Erstjähriger eine gewisse Eingewöhnungszeit brauchen und auch bekommen wird. Mit Kosch Matthias und Johannes hat man auch für die Zukunft zwei weitere hoffnungsvolle Talente. Bei den Mädchen könnte Gollner Emilie in den kommenden Jahren wieder für Siege sorgen.
Kommendes Wochenende ist dann in Kürnberg das Saisonfinale im OÖ. MTB-Nachwuchscup. Dort haben die Youngsters die große Chance einen Großteil der Cupwertungen zu gewinnen. In den männlichen Kategorien U17, U15, U13 und U9 sowie weiblich U13 ist dies sofern kein Defekt passiert eigentlich schon fix.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.