11.07.2016, 10:47 Uhr

Stocksport-Bundesliga war in St. Valentin zu Gast

(Foto: privat)
ASTEN, ST. VALENTIN. Die Bundesliga der Mannschaft im Stocksport wurde heuer erstmals in St. Valentin und Asten ausgetragen. Am ersten Tag wurde in jeder Halle ein Turnier gespielt, um die besten 15 Mannschaften zu ermitteln. Am folgenden Tag ging es in der Stocksporthalle in Rems für die 15 bestplatzierten Teams um vier Aufstiegsplätze in die höchste Stocksportstufe, die Staatsliga. In Asten wurde gegen den Abstieg gespielt.

Nach spannenden Spielen auf teils höchstem Niveau konnten sich ESV Köflach Stadt durchsetzen. Dahinter klassierten sich ESV Straßwalchen, ESV Weierfing und EV Angerberg 1. Als Ausrichter fungierten ASK Stocksport St. Valentin und ESV ASKÖ St. Valentin. Festredner und Sportminister Hans Peter Doskozil.

(ST), dahinter ESV Straßwalchen (S), ESV Weierfing (OÖ) und EV Angerberg 1 (T) durchsetzen. Bei freiem Eintritt freuten sich die Ausrichter ASK Stocksport St. Valentin und der ESV ASKÖ St. Valentin über eine dicht besetzte Sporthalle, in der zur Siegerehrung auch die Stadtkapelle ihren Beitrag leistete. Neben den Offiziellen des Bundes Österreichischer Eis- und Stocksportler (BÖE) zeigte sich auch die Führungsriege der Stadtgemeinde über die gezeigten Leistungen begeistert. Festredner dieses stocksportlichen Höhepunktes war Verteidigungs- und Sportminister Mag. Hans Peter Doskozil, dessen volksnaher und sympathischer Auftritt auch nach dessen Abreise allen Anwesenden noch reichen Gesprächsstoff bot.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.