09.05.2016, 11:07 Uhr

TV Enns bleibt im Aufstiegsrennen

(Foto: bewo)

Trotz einer Pleite in Laakirchen lebt für TV Enns der Traum vom Aufstieg in die Bundesliga weiter.

ENNS. Vor der Pause am Pfingstwochenende spielte TV Enns im Bundesliga-Playoff eine Doppelrunde. Dabei musste das Team von Coach Kurt Gürtler die erste Niederlage einstecken. Askö Laakirchen stellte sich auf der eigenen Anlage besser auf Wind- und Bodenverhältnisse ein und siegte 4:1. Vor eigenem Publikum taten sich die Ennser leichter und besiegten UFG St. Leonhard/Liebenau. Routinier Klaus Dernorfer sprach von einem "Spiel, das Selbstvertrauen für die ausstehenden Spiele zurück gibt."

Nach Pfingsten geht es für die Ennser in Bozen weiter. Die Südtiroler haben ihre bisher einzige Partie im Playoff gegen Tigers Vöcklabruck glatt mit 4:0 gewonnen. TV Enns ist nach drei Runden auf Platz zwei, der zum Aufstieg in die Bundesliga berechtigen würde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.