25.03.2016, 17:23 Uhr

Arbeitnehmern 50+ müssen flexibel und offen sein

(Foto: TTI)
ST. FLORIAN / Bereits 1990 startete TTI als kleines Zeitarbeitsunternehmen für Arbeitskräfte im Montage- und Industrie-Bereich. Heute zählt das Unternehmen mit Firmensitz in St. Florian zu den Top-5-Anbietern in ganz Österreich. Hans-Peter Panholzer ist Geschäftsführer und leitet den Bereich Marketing und Kommunikation. Er weiß um die Problematik von Arbeitnehmern jenseits der fünfzig, der sogenannten 50+ Generation. „Unsere Beobachtung zeigt, dass viele Kunden durchaus bei älteren Dienstnehmern Vorbehalte in die Richtung zu hohe Gehaltsvorstellungen oder das die früheren Verdienstmöglichkeiten oft mit den angebotenen Möglichkeiten nicht übereinstimmen“ sagt Hans-Peter Panholzer. Weitere Bedenken finden sich in der möglichen erhöhten Häufigkeit an Krankenständen und verringerter Anpassungsfähigkeit bzw. der fehlenden Bereitschaft für Veränderungen. Durch all diese Gründe haben es ältere Dienstnehmer schwerer adäquate Jobs zu finden. „Auf der anderer Seite bringen ältere Dienstnehmer durchaus positive Eigenschaften mit, welche am Arbeitsmarkt sehr gefragt sind. Sie haben Erfahrung und Fachwissen, speziell im Expertenwesen (z.B. im technischen Bereich) sowie meist grundlegende Eigenschaften wie Verlässlichkeit und gutes Benehmen. Und gerade die Zuverlässigkeit wird hoch geschätzt“ erklärt der Geschäftsführer. Die Zeitarbeit hat die wichtige Funktion, Türen für ältere Mitarbeiter am Arbeitsmarkt zu öffnen. „Wir bieten Firmen die Möglichkeit Mitarbeiter kennen zu lernen ohne dass sie eine Verpflichtung eingehen müssen. Berührungsängste speziell auch mit der Gruppe 50+ werden mit diesem Modell stark reduziert“ erzählt Hans-Peter Panholzer. TTI beschäftigt in Summe rund 250 Mitarbeiter mit einem Alter von über 50 Jahren. „Wesentlich ist, dass man bereit ist, anstehende Herausforderungen dynamisch zu meistern. Für ältere Dienstnehmer ist es förderlich, in der Einstellung jung zu bleiben und keine Abneigung gegen Veränderungen zu entwickeln, denn Offenheit ist gefragt“ meint der Geschäftsführer von TTI in St. Florian, Hans-Peter Panholzer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.