26.04.2016, 13:20 Uhr

Der Waser Hans, der prämierte Brotbäcker

Johann Dornmayr (Waser Hans) steht im Perko Feld. Perko ist die Stützfrucht für die Wintererbse. (Foto: privat)
ST. VALENTIN. Er hat schon in ganz jungen Jahren, mit 19, den Hof seiner Eltern, damals noch Ackerbau und Schweinemastbetrieb, übernommen. Nach Absolvierung der Landwirtschaftlichen Fachschule Ritzelhof und der Meisterprüfung 1992, stand der Karriere als bestens ausgebildeter Bauer nichts mehr im Wege. Doch Johann Dornmayr, besser bekannt als Waser Hans, zeigte schon in der Schule großes Interesse für eine Landwirtschaft ohne Spritzmittel und Chemie.

„Als ich dann später bei einer Schulung auf ein paar Bio-Landwirte stieß war für mich klar, ich werde Bio-Bauer“ sagt der heute 46-jährige und stellte 2001 seinen Betrieb komplett auf Bio um. Und obwohl er auch seine Schweinemast auf Bio umstellte, isst er selbst seit 2006 kein Fleisch mehr. Die logische Folgerung war, dass er 2011, den Schweinemastbetrieb aufgab und sich voll und ganz dem biologischen Ackerbau und dem Brotbacken widmete.

„Es passte einfach nicht mehr. Es war eine reine Bauchentscheidung und das Backen und Experimentieren mit meinen Bio-Getreidesorten machte mir einfach so viel Spaß, dass ich mich ganz auf diese Schiene verlegte“ erzählt der begeisterte Landwirt und hat mit seinen Bio-Broten, Weckerl und Cracker schon unzählige Medaillen und Auszeichnungen gewonnen. 2006 eröffnete er den ersten Bio-Hofladen. „Aus dem früheren Pferdestall wurde ein Verkaufsraum und gleich daneben richtete ich mir meine Backstube ein. Meine Mutter, anfangs noch ein wenig skeptisch und meine Freundin Gabi helfen und unterstützen mich so gut es geht“ erzählt der Bio-Bauer der erst kürzlich seinen Hofladen neu renovierte und der auch im Ackerbau viel Neues ausprobiert.

So baut er selbst Dinkel, Roggen und Weizen an. Aber auch Lagergemüse sowie Kartoffel, Karotten, Pastinaken oder Mai-Rüben zum Verzehr sowie neuerdings auch Hanf und Soja. „Der Boden ist einfach meine Leidenschaft und mein Lieblingsthema. Durch meine jetzt schon fünfzehnjährige Erfahrung im Bio Bereich bin auch Bio-Info Bauer und Bodenpraktiker geworden“ erzählt der Waser Hans, der heuer auch erstmals beim Wettbewerb „Genuß-Krone“ mitmacht. Er hat immer wieder neue Ideen und ist für Innovationen offen. Ein Hoffest zum 15-jährigen Jubiläum vom Hofladen im August und der Bau eines Getreidelagers spuken bereits in seinem Kopf herum und nehmen Formen an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.