14.10.2016, 15:57 Uhr

Firma Auböck feierte Firmenjubiläum

Gottfried Kneifel, Manfred Haimbuchner, Ernst Auböck, Ingrid Auböck, Josef Pühringer, Günther Steinkellner, Herwig Mahr (v.l.) (Foto: Land OÖ/Kraml)
ENNS. Mit rund 100 Kunden und viel politischer Prominenz hat die Ennser Firma Auböck Bau ihr 25-Jahr-Jubiläum gefeiert. Höhepunkt des Festes war die Verleihung des Goldenen Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich durch Landeshauptmann Josef Pühringer an Ernst Auböck. Eine große Überraschung gab es auch für Ingrid Auböck. Ihr überreichte Landeshauptmann Pühringer das Silberne Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich.

Gekommen waren unter anderem Landeshauptmann Josef Pühringer, Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner, Landesrat Günther Steinkellner, der Ennser Bürgermeister Franz Stefan Karlinger, Bundesrat Gottfried Kneifel, Landtags-Klubobmann Herwig Mahr, Bau-Innungsmeister Norbert Hartl und die Leiterin der Abteilung Wohnbauförderung beim Land Oberösterreich, Irene Simader.

Gründung vor 25 Jahren

Mit seiner Frau Ingrid und zwei Mitarbeitern hat Ernst Auböck im Jahr 1991 die Firma Auböck Bau gegründet. Heute ist das Unternehmen mit rund 250 Mitarbeitern, drei Standorten in Enns, Wien und Tschechien sowie einem Bauvolumen von jährlich rund 45 Millionen Euro eine der größten Firmen und einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Region Enns-Perg.

Werdegang Ernst Auböcks:

Ernst Auböck wurde 1946 geboren. Nach der HTL in Linz legte er 1982 die Baumeisterprüfung ab, 1982 folgte die Zimmermeisterprüfung. Nach mehr als 20 Jahren Tätigkeit als Bauleiter, später Oberbauleiter, bei der Firma HABAU in Perg machte sich Ernst Auböck im Jahr 1991 mit 45 Jahren gemeinsam mit seiner Frau Ingrid und zwei Mitarbeitern selbstständig. Erstes Projekt war der Bau des Herold-Verlagshauses in Wien. Auböck Bau entwickelte sich in der Folge zum Spezialisten für Hochbau, Sichtbetonbau und Wohnungsbau. Pro Jahr werden rund 400 Wohneinheiten errichtet. Regionale Schwerpunkte waren seit der Gründung der Großraum Wien und Oberösterreich. In beiden Regionen werden seit Anbeginn etwa gleich hohe Umsatzvolumina erwirtschaftet. Im Jahr 2005 folgte die Expansion nach Tschechien, wo mittlerweile rund ein Drittel des Unternehmensumsatzes erwirtschaftet werden. 2009 wurde die Firma L.H. Holzbau in Au/Donau übernommen.

Ernst Auböck lebt in Perg und ist mit Ingrid Auböck verheiratet, die seit der Gründung des Unternehmens die kaufmännischen Agenden der Firma verantwortet. Sohn Gerald Auböck arbeitet seit 2004 im Unternehmen und hat mittlerweile die Geschäftsführung übernommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.