23.06.2016, 15:33 Uhr

Gemütliches Treffen am Genussmarkt

(Foto: privat)
KRONSTORF. Die Idee für den Kronstorfer Genussmarkt entstand im Rahmen der „Kronstorfer Zukunftswege“. Gusto geholt haben sich die Organisatoren, unter ihnen auch Silvia Semper und Ilse Prechtl, auf verschiedenen anderen Märkten bevor sie sich entschlossen, auch in Kronstorf einen Markt zu organisieren. Die Planungsphase hat mehr als ein Jahr gedauert, da viele rechtliche und organisatorische Komponenten abgeklärt werden mussten.

Eigens für den Markt wurden einheitliche Marktstände hergestellt, die von den Anbietern angemietet werden können. „Der erste Genussmarkt fand im Rahmen des Marktfestes im September 2011 statt und seither werden jährlich drei bis vier Märkte im Jahr abgehalten“ erzählt Silvia Semper. Die Grundidee für den Genussmarkt war und ist es noch immer das Ortszentrum zu beleben. Aber nebenbei sollen auch frische und regionale Produkte aus der Umgebung einen fixen Platz haben und angeboten werden. Essen und trinken vor Ort, Freunde treffen und ein geselliges Beisammensein bei den vielen Schmankerl-Ständen wo es Bauernkrapfen, Mehlspeisen, Weißwürste, Rehgulasch und vieles mehr gibt, dass sind neben einem ansprechenden Rahmenprogramm die besonderen Merkmale des Genussmarktes.

„Wir versuchen natürlich auch immer saisonale Schwerpunkte zu setzen, wie z.B. Kräuter und Pflanzen, Spargel und Erdbeeren im Frühjahr. Most und Obst, Erdäpfel und Wildbret im Herbst“ sagt Silvia Semper. Was es aber immer gibt sind Fischspezialitäten, Gemüse, Brot und Gebäck, Speck und Wurstwaren, Käse, Marmelade und Honig, Liköre und handwerkliche Produkte. Mittlerweile ist der Kronstorfer Genussmarkt zu einem Fixpunkt geworden und wird von Jung und Alt sehr gut angenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.