15.05.2016, 00:00 Uhr

Familien-Abende im Porno-Kino

Österreichs zweitältestes Kino ist das Fortuna in der Favoritenstraße, zeigt Kino-Besitzer Mario Adlassnig stolz.

Wo tagtäglich Sex-Filme gezeigt werden, gibt es einmal monatlich Sehenswertes für Cineasten.

FAVORITEN. Alte Filme sind die große Leidenschaft von Mario Adlassnig. Er möchte das Fortuna-Kino wieder zu seinem alten Glanz verhelfen. "Aber die Zeit ist noch nicht reif dafür", so der Kino-Chef. Bis es so weit ist, muss er sich mit Erotik-Filmen über Wasser halten. Und einmal im Monat lädt er zu Nostalgie-Abenden.

Wo sonst "Erotikfilme mit Handlung" und "Hardcore-Spielfime" gezeigt werden, sind jeden vorletzten Samstag im Monat Familien willkommen. Klassiker wie "Jäger des verlorenen Schatzes" oder "Dr. Schiwago" begeistern dann das Publikum. Zurzeit werden sie noch von DVD gespielt. Aber das soll sich schon bald ändern.

"Ich habe noch die Original-Projektoren, die die 35-Millimeter-Filme abspielen können", so Adlassnig. Noch heuer möchte er die alten Streifen auf den historischen Apparaten rattern lassen.

Nach den Breitenseer Lichtspielen in Penzing ist das Fortuna in der Favoritenstraße 149 das zweitälteste Kino Österreichs. 1918 wurde das Lichtspieltheater erbaut. Mit seinen 150 Sitzen konnte es sich rund 60 Jahre über Wasser halten.

Franz Antels Casanova

Als Abschied vom "regulären Filmbetrieb" wurde 1977 Franz Antels Sexklamotte "Casanova & Co." mit Tony Curtis uraufgeführt. Danach wurde es als Sexkino weitergeführt. 2013 übernahm Mario Adlassnig das Fortuna. Er lebt nun seine Filmleidenschaft so gut es geht im Fortuna aus.

Zwischen grell geschminkten Damen und unauffälligen Herren finden sich Schätze wie eine alte Popcorn-Maschine. Auch der Kartenschalter stammt von Anno Dazumal. Sogar die Einrichtung zeigt den ursprünglichen Zustand. So wundert es nicht, dass auch das Filmarchiv bei seiner Aktion "Kino der Orte" im Fortuna-Kino zu Gast war.

Die nächsten Termine

Der nächste Nostalgieabend findet am 21. Mai statt. Um 20 Uhr startet "Theater des Grauens" (1973), am 18. Juni um 20 Uhr gibt es "Jäger des verlorenen Schatzes" (1981). Karten um 8 Euro und Infos unter office@fortunakino.at oder direkt im Kino.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
114
Roland F. aus Favoriten | 16.05.2016 | 00:51   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.