12.04.2016, 00:00 Uhr

Start in den Frühling: Garteln im 10. Bezirk

Der Garten Matzleinsdorf (v.l.) hat im Vorjahr seine erste ganze Saison erlebt. Eine Anmeldung ist noch möglich. (Foto: gb*10)

Die bz hat nachgefragt, wo sich Pflanzenfreunde ohne eigenen Garten austoben können.

Garteln ohne Garten, ohne Terrasse und ohne Balkon? Gemeinschaftsgärten, Baumscheiben oder ein Selbsterntefeld: Die bz-Wiener Bezirkszeitung weiß, wo Gärtner auch ohne eigenes Beet Gemüse und Kräuter in Favoriten ziehen können.

• Gartenlabor Sonnwendviertel: Start ist dieses Frühjahr. Das Projekt wird zwischen Bildungscampus und Helmut-Zilk-Park errichtet. Es ist als Experimentierfeld und nachbarschaftlicher Treff geplant. Das erste Treffen für Interessierte findet am 19. April von 15 bis 18 Uhr in der Gemeinschaftsküche win4wien statt. Am 29. April startet das Projekt. Anmeldung unter 0676/8118 50 624 ist erforderlich.

• Garten Matzleinsdorf: 2014 haben Anrainer hinter dem Matzleinsdorfer Friedhof einen Nachbarschaftsgarten angelegt. Hier gibt es Hochbeete. Infos gibt’s unter garten.matzleinsdorf@gmail.com. Am Dienstag, dem 24. Mai, findet von 17 bis 20 Uhr eine Gartentour durch den 12. Bezirk statt. Treff: Garten Matzleinsdorf, Quellenstraße Ecke Knöllgasse. Anmeldung unter 0676/8118 50 624.

• Selbsternte: In der Klederinger Straße 169 gibt es am Kirchenacker einen Selbsterntegarten. Noch gibt es die Möglichkeit sich anzumelden: www.kirchenacker.at

• Garteln ums Eck: Wer kein Beet im Gemeinschaftsgarten bekommen hat, kann sich trotzdem austoben: Über die Gebietsbetreuung können Baumscheiben bepflanzt werden. Interessierte können den gewünschten Platz mit Foto, Baumnummer, die am Baum zu finden ist, und Adresse per E-Mail an gb10@gbstern.at oder 01/602 31 38 bekannt geben.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.