01.05.2016, 00:00 Uhr

Sonnwendgasse: Zwist um Parkplätze am Spitz

"Die Nebenfahrbahn muss bleiben", fordert VP-Bezirksrat Nico Marchetti.

Sonnwendgasse zur Gudrunstraße: Parkplätze könnten Erholungsraum weichen.

FAVORITEN. "Der Sonnwendspitz darf keine ideologische Spielwiese werden", so der Favoritner VP-Bezirksrat Nico Marchetti. Stein des Anstoßes ist die Nebenfahrbahn mit rund zehn Parkplätzen und der Abbiegespur nach rechts in die Gudrunstraße.

Die Grünen Favoriten beantragten zu prüfen, ob man die Nebenfahrbahn nicht auflassen könne. So könnte der Straßenteil der Parkfläche zugeschlagen werden.

"Dadurch würde auch die Möglichkeit zum Rechtsabbiegen wegfallen", so Marchetti. Von der Sonnwendgasse könne man nicht einbiegen, dafür wäre der Winkel zu steil. Das erhöhe auch das Verkehrsaufkommen rund um den Wielandplatz und würde die Anrainer unnötig belasten.

"Es ist interessant, dass genau hier mehr Grünraum statt Parkplätze kommen sollen, wo sich seit kurzem das Parteilokal der Grünen befindet", so der VP-Politiker.

Mehr Grünraum

"Die Umgestaltung des Sonnwendspitzes wird schon lange überlegt", so die Grüne Klubobfrau Anne-Marie Duperron. Sie wäre sogar bereits von der Bezirksvertretung im Rahmen des Budgets beschlossen.

"Hier könnte sich für alle Straßenteilnehmer eine Win-Win-Situation ergeben", so Duperron: Die Anrainer könnten eine größere Parkfläche nutzen und hätten mehr Erholungs-Möglichkeit. Auch für die Autofahrer wäre die Situation eindeutiger, denn viele Fahrer würden die Nebenfahrbahn als Abbiegespur erst zu spät erkennen.

Nun sollen die Experten prüfen, wie die neue Gestaltung des Platzes möglich und finanzierbar ist.

Sie sind am Wort

Was sagen Sie zum Sonnwendspitz: Soll die Nebenfahrbahn bleiben oder der Park vergrößert werden? Posten Sie Ihre Meinung unter den Artikel, mailen Sie an die Redaktion oder schicken Sie eine Postkarte an die bz-Favoriten, Weyringergasse 35, 1040 Wien.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
113
Wolfgang Baumann aus Favoriten | 05.05.2016 | 16:44   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.