02.07.2016, 00:00 Uhr

Start-ups: Offensive auf der Fach-Uni

Der „High Tech Campus Vienna“ in Favoriten. Die Planungsphase für die Innenräume läuft. Fertigstellung: Herbst 2016. (Foto: Westcore)

Die FH Campus Wien bietet Hilfe für Jungunternehmer, die ihre erste Firma gründen.

WIEN. Das Studium ist geschafft. Jetzt eine Firma gründen, denken sich viele Studierende. Doch wie?

Hilfe bietet die Fachhochschule (FH) Campus Wien: „Unser Ziel ist es, ein kreatives Umfeld zu schaffen, das Studierende unserer Fachrichtungen nutzen können“, so Heimo Sandtner, Vizerektor für Forschung und Entwicklung.

Dieses wurde nun für Firmengründer erweitert: So wurde mit dem „High Tech Campus Vienna“ ein Maschinenpark angemietet, in dem ab Herbst 2016 Studierende ihre Start-ups ansiedeln können. Für die Jungunternehmer stehen in der Favoritner Gutheil-Schoder-Gasse Hightech-Geräte zur Verfügung wie 3D-Drucker oder Lasersinteranlagen, mit denen etwa Kunststoffprodukte hergestellt werden können. Diese können die hier eingemieteten Unternehmen gemeinsam nutzen.

Rund 300 Partner

Im „High Tech Campus Vienna“ steht neben der U1-Nähe (ab der Verlängerung im September 2017) auch ein eigener Parkplatz zur Verfügung. Ein Restaurant und ein rund um die Uhr anwesender Portier runden das Angebot ab.

Darüber hinaus kann die FH Campus Wien Zugang zu den rund 300 Partnern bieten, unter denen etwa die Stadt Wien, die Volkshilfe, die Strabag oder das AKH sind.

Nachfrage ist enorm

Gedacht ist das Angeobt vorerst für Studierende der FH Campus Wien. Interessenten können sich aber auch über das universitäre Gründungsservice INiTS einmieten. Neben einer eingehenden Prüfung und Qualitätssicherung bietet INiTS auch Unterstützung für Jungunternehmer im Bereich Zugang zu Kapital an.

Die ersten Gespräche mit Absolventen laufen bereits. Auch wenn noch keine Verträge unterschrieben sind, denkt die FH Campus Wien bereits an eine Ausweitung des Konzepts.
Mehr auf fh-campuswien.ac.at/startup-service

Der FH Campus Wien

Die FH Campus Wien in der Favoritenstraße 226 ist mit rund 5.400 Studierenden die größte Fachhochschule (FH) Österreichs. In den Bereichen Bauen und Gestalten, Gesundheit, Soziales und Technik steht ein Angebot von über 50 Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Masterlehrgängen zur Auswahl.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.