25.05.2016, 13:19 Uhr

3 heimische Musikerinnen spielen im Alpe-Adria Jugendsinfonieorchester

Prof. Stephan Kühne mit 4 Musikerinnen. Rechts am Bild Marion Stimpfl und Sarah Furian.
Ossiach: CMA Ossiach | Das Alpe-Adria Jugendsinfonieorchester setzt sich aus talentierten Instrumentalistinnen und Instrumentalisten der Musikschulen des Landes Kärntens, der Glasbena sola na Koroskem, dem Kärntner Landeskonservatorium und der Musikschulen und Konservatorien Sloweniens und Friaul-Julisch Venetiens zusammen.

Als Vertreterinnen aus dem Lavanttal hatten Marion Stimpfl (Violine), Sarah Furian (Viola) - beide aus der Klasse Mag. Annemarie Haring - und Raffaela Planka (Harfe, Klasse Prof. Ulrike Mattanovich) die Ehre, an diesem tollen Projekt mitzuwirken.
Neben Auftritten in Ossiach und Klagenfurt stand auch Schio (Italien) und Laibach (Slowenien) auf dem Konzertplan.

Ziel dieses Orchesters ist nicht nur das gemeinsame Musizieren und die musikalische Weiterentwicklung, sondern auch der kulturelle Austausch unter den jungen Menschen aus den drei verschiedenen Ländern.

Unter der Leitung von Prof. Stephan Kühne kam ein spannendes Programm mit dem Egyptischen Marsch op.335 (J. Strauss Sohn), der Arie des Cherubino aus der Oper le nozze di figaro (W.A. Mozart), The magnificent 7 (E.Bernstein) und vielen weiteren musikalischen Highlights zur Aufführung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.